Škoda Fabia: Neuer Dreizylinder-TSI

Beim Kleinwagen Škoda Fabia wird das Motorenprogramm ein wenig umgebaut. Der bisherige 1,2-Liter-Turbobenziner wird abgeschafft und der Nachfolger wird ein Stückchen kleiner. Auch in Sachen Konnektivität und Infotainment gibt es Neuigkeiten. Alle Details und Preise gibt es für euch in unseren News.

Im Škoda Fabia wird man in Zukunft den bisher angebotenen 1,2-Liter-Turbobenziner mit vier Zylindern nicht mehr finden. Die Nachfolge tritt ein neuer TSI-Dreizylinder-Motor mit einem Liter Hubraum an, den es in zwei Leistungsstufen geben wird: mit 95 PS (mit Fünfgang-Getriebe) und mit 110 PS (wahlweise mit manuellem Sechsgang-Getriebe und auch mit automatischem Siebengang-Direktschaltgetriebe). Damit konnte man den Verbrauch für beide Varianten auf 4,4 Liter begrenzen. Im Kombi soll er laut Herstellerangaben nur 4,9 Liter schlucken.

Škoda-Fabia_1,0l-TSI-Motor_2017_01

Ebenfalls neu ist die sparsame LED-Kennzeichenbeleuchtung für alle angebotenen Ausstattungsvarianten. Im neuen Modelljahr werden Care-Connect und Infotainment-Online ab der Ausstattungslinie Ambition serienmäßig mit an Bord sein. Dank Care-Connect gibt es neben Assistenz- und Notruffunktionen auch den Fahrzeugfernzugriff, mit dem beispielsweise die Parkposition oder die Restreichweite per Smartphone abgefragt werden können. Dank Infotainment-Online gibt es Wetterinformationen und Auskunft über Tankstellen sowie Parkplätze in der näheren Umgebung. Auch Online-Verkehrsinformationen können abgerufen werden. Durch das System Smart Link+ können nun auch die bekannten Schnittstellen Apple Car-Play, Android Auto, Mirror-Link und Smart-Gate verwendet werden.

Škoda-Fabia_1,0l-TSI-Motor_2017_02

Die Basisversion mit dem 60 PS starken Saugbenziner startet bei 12.150 Euro. Für den 95 PS starken 1,0-TSI in der Limousine müssen mindestens 14.250 Euro hingeblättert werden. Die stärkere, dann aber auch mit einer höheren Ausstattungsversion versehene Fabia-Variante startet bei 17.380 Euro. Wer das Ganze als Kombi haben möchte, muss bei beiden Versionen jeweils noch einmal 600 Euro drauflegen.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]