Mercedes-Benz S-Klasse: Ein Schritt hin zum autonomen Fahren

Nach vier Jahren am Markt gibt es nun für die Mercedes-Benz S-Klasse ein Update, das ein weiterer Schritt hin zum autonomen Fahren sein wird. Seine Premiere wird der neue Edel-Benz auf der IAA im Herbst 2017 in Frankfurt am Main feiern. Die ersten Infos zu den vielen neuen Assistenzsystemen gibt es nun für euch aber schon hier in unseren News.

Im September 2017 feiert die neue Mercedes-Benz S-Klasse auf der IAA in Frankfurt ihre Premiere. Mit an Bord: Jede Menge neue Assistenzsysteme, die ein weiterer Schritt hin zum autonomen Fahren sein werden und auf fast allen Straßen nutzbar sein sollen. Eine der größten Neuerungen ist beispielsweise der aktive Abstands-Assistent „Distronic“, welcher die Geschwindigkeit vorausschauend vor Kurven, Kreuzungen oder Autobahnabfahrten verringert und anschließend auch von selbst wieder beschleunigt. Ist die gewünschte Route im Navigationssystem abgespeichert, bremst das Fahrzeug auch vor der Autobahnausfahrt ab und wechselt von allein in die rechte Spur. Wie stark abgebremst wird, hängt vom gewählten Fahrprogramm (ECO, COMFORT oder SPORT) ab. Im ECO-Modus ist der Abstands-Assistent zudem mit dem Lenk-Assistenten gekoppelt und ermöglicht so auch auf längeren Landstraßenetappen ein fast autonomes Fahrerlebnis.

Mercedes-Benz Intelligent Drive in der neuen S-Klasse

Ebenfalls neu ist die Software für den aktiven Spurwechsel-Assistenten. Der wechselt, nachdem der Fahrer den Blinker angetippt hat und die Technik die Verkehrslage rund um das Auto überprüft hat, bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 180 km/h innerhalb der nächsten zehn Sekunden von alleine die Spur. Auch neu in der Liste: Der aktive Geschwindigkeitslimit-Assistent erkennt die Geschwindigkeitsbeschränkungen via Kamera nun auch an Schilderbrücken und auf Autobahn-Schildern. Ist das Tempolimit aufgehoben, wird auch das erkannt und der Wagen beschleunigt wieder von selbst. Über die Navigation können zudem allgemein bekannte Limits, z. B. 50 km/h innerorts oder 100 km/h auf Landstraßen, berücksichtigt werden.

Mercedes-Benz Intelligent Drive in der neuen S-Klasse

Für mehr Sicherheit bei gesundheitlichen Problemen des Fahrers soll ein aktiver Nothalt-Assistent sorgen, der das Fahrzeug in der eigenen Spur bis zum Stillstand abbremst, wenn er erkennt, dass der Fahrer während der Fahrt mit eingeschaltetem Aktivem Lenk-Assistenten dauerhaft nicht mehr in das Fahrgeschehen eingreift. Zudem sichert sich das Auto sich selbstständig mit der Feststellbremse und ruft automatisch den Notruf. Ebenfalls neu ist die Car-to-X-Kommunikation, die alle anderen Fahrzeuge über einen Stau oder eine andere Verkehrsbehinderung informiert. Und zum Schluss gibt es noch den aktiven Park-Assistenten sowie den Remote-Park-Assistenten. Ersterer ermöglicht es dem Fahrzeug, selbstständig in eine Parklücke einzuparken und Letzterer erlaubt im „Explore“-Modus die Steuerung des Fahrzeuges über das Smartphone in bis zu 15 Metern Entfernung. So kann das Auto mit Blick von außen in besonders enge Parklücken eingeparkt werden.

Bilder: © Daimler AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]