Peugeot bläst beim SUV zum Angriff: 5008 komplettiert die Modellreihe

Mit dem neuen Peugeot 5008 setzt man beim SVU nicht nur voll auf das Thema „Lifestyle“, sondern komplettiert auch die Modellreihe. Nach dem kleinen Crossover 2008, dem City-SUV 3008 folgt nun das Adventure-SUV. Damit haben die Franzosen nun die komplette Umgestaltung ihrer SUV-Familie abgeschlossen.

Eine bessere Fahrdynamik, jede Menge neue Technologien wie die Drehmomentverteilung Grip Control, mehr Assistenzsysteme für mehr Fahrsicherheit und eine völlig neugestaltete, auf Lifestyle getrimmte Optik – das sind die Kernpunkte der Verjüngungskur, mit der Peugeot beim SUV zum Angriff bläst. Die Modellreihe wird im Frühjahr 2017 vom Peugeot 5008 komplettiert. Nach dem mit dem „Car of the Year Award“ ausgezeichneten 3008 und dem schon im vergangenen Jahr aufgefrischten 2008 gibt es mit dem großen 7-Sitzer im C-Segment einen weiteren Meilenstein für die Marke. Der große Adventure-SUV kommt mit einer futuristisch gezeichneten Fahrzeugfront daher. Das Design der Scheinwerfer ist fast zweigeteilt und wird umrahmt vom Grill mit hochwertigen Chromapplikationen. Durch dieses außergewöhnliche, scharfkantige Scheinwerferdesign bekommt der Großraum-SUV eine ganz individuelle Note. Das fast senkrecht abfallende, ausladende Heckdesign bekommt sein Finish durch die serienmäßigen LED-Heckleuchten mit charakteristischer Drei-Krallen-Optik und Tagfahrlichtfunktion. Der Blick auf den Himmel wird durch ein großes Panoramadach zum Erlebnis.

Peugeot-5008_2017_01

Im Innenraum gibt es das neue i-Cockpit. Dabei handelt es sich um ein 12,3 Zoll großes, digitales LED-Kombiinstrument, das sich direkt über dem kleinen abgeflachten Lenkrad befindet. Darauf lassen sich die Farben und die Grafiken frei einstellen und personalisieren. Über einen weiteren 8-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole lassen sich die Sicherheits- und Assistenzsysteme ansteuern. Die Konnektivität via iOS und Android mit Smartphone und Tablet funktionieren problemlos. Praktisch und stylisch zugleich: die sogenannten „Toggle Switches“. Das sind sechs lässige Kippschalter, die jederzeit direkten Zugriff auf die wichtigsten Komfortfunktionen bieten – Fahrzeugeinstellungen, Radio, Telefon, Klimaanlage, Navigation und Konnektivität. Für Konzertsaal-Atmosphäre sorgen beim HiFi-Soundsystem von FOCAL® insgesamt zehn Lautsprecher im Innenraum inklusive Zentrallautsprecher und Subwoofer.

Peugeot-5008_2017_02

Der Laderaum fasst zwischen 780 und 1940 Liter. Für Sicherheit und Fahrkomfort sind jede Menge elektronische Helfer, die sogenannten ADAS (Advanced Driver Assistance Systems) der jüngsten Generation, mit an Bord. So verfügen alle 5008-Ausstattungslinien serienmäßig ohne Aufpreis über Active Safety Brake (Notbremsassistent), Frontkollisionswarner, Spurhalteassistent, Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer und automatische Verkehrszeichenerkennung. Im Ausstattungsniveau Active gibt es zusätzlich noch Regensensor, Lichtsensor und Einparkhilfe hinten (akustisch und visuell). Ab der Ausstattungsversion Allure kommen dann noch Fernlichtassistent, Einparkhilfe vorn, Müdigkeitswarner, Spurhalteassistent mit Lenkeingriff und aktiven Totwinkelassistent hinzu. Der erst einmal in der Grundversion nur mit Frontantrieb gelieferte Wagen verfügt über das System Grip Control, was durch gezielte Eingriffe an den Vorderrädern zu jedem Zeitpunkt überzeugende Allround-Traktionsqualitäten garantiert. Allrad wird leider nicht angeboten. Für Vortrieb sorgen zwei Benziner mit 130 bzw. 165 PS sowie drei Diesel von 120 bis 180 PS. Das Einstiegsaggregat ist der mit 24.650 Euro preisgünstigste 1,2-Liter Dreizylinder-Benziner mit 130 PS und maximal 230 Newtonmetern, der das Fahrzeug in nur 10,4 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt und bis auf 188 km/h Spitze bringt.

Verbrauchswerte: Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 3008: 6,0 – 4,0*, CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 136 – 104*, *Werte mit rollwiderstandsoptimierten Reifen ermittelt, Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben wurden gemäß vorgeschriebenem Messverfahren in der jeweils aktuell geltenden Fassung ermittelt. Weitere Informationen zu den CO2-Effizienzklassen einschließlich der grafischen Darstellungen finden Sie hier.

Bilder: © Peugeot

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]