Video – Fahrbericht: 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292)

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC, Exterieur: Diamantsilber ; Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC, exterior: diamond silver;

Die Jungs von Ausfahrt.tv haben sich das 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) im Rahmen einer Probefahrt genauer angesehen und stellen Euch das Mercedes-AMG GLE 63S Coupé in ihrem ausführlichen Video-Review sehr detailliert vor. Sie hatten das Mercedes-AMG GLE 63S Coupé für ein paar Tage in Bielefeld als Testfahrzeug. Die Probefahrt mit dem Mercedes-Benz GLE Coupé fand am 16.07.2016 statt.


Unseren Video-Fahrbericht mit dem 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) auf Youtube ansehen.

2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) – Motor- und Leistungsdaten

Der Testwagen bei der Probefahrt war ein 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292). Sein 5.5 Liter Motor (V8-Biturbomotor) verfügt über 585 PS (430 KW) und hat ein maximales Drehmoment von 760 Nm, welches zwischen 1.750 und 5.250 Umdrehungen pro Minute anliegt.

Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der Mercedes-AMG GLE 63S Coupé bei 250 km/h, von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Mercedes-Benz GLE Coupé innerhalb von 4.2 Sekunden (Wie sich die Beschleunigung anfühlt? Einfach mal ins Tacho-Video vom 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) hineinsehen.). Der Testwagen verfügte über Allradantrieb, geschaltet wurde mittels Automatikgetriebe (AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC).

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC, Exterieur: Diamantsilber ; Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC, exterior: diamond silver;

2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) – Verbrauchsangaben

Mercedes-Benz gibt den NEFZ-Verbrauch des 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) mit 11.9 Litern Super Plus auf 100 Kilometern an. Bei einem Tankinhalt von 93 Litern ist rein rechnerisch eine Reichweite von etwa 780 Kilometern denkbar. Laut Mercedes-Benz beträgt der kombinierte CO2-Ausstoss 278 g/km.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC, Exterieur: Diamantsilber ; Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC, exterior: diamond silver;

2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) – Preise

Zum Zeitpunkt der Probefahrt kostete die preiswerteste Einstiegsvariante des 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) 67.295 Euro. Der während der Pobefahrt gefahrene Testwagen kostet in der Grundkonfiguration 126.676 Euro, der Testwagenpreis liegt schätzungsweise bei 155.491 Euro.

Alles technischen Daten zum 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292) im Überblick

Testfahrzeug 2016 Mercedes-AMG GLE 63S Coupé (C 292)
Hersteller Mercedes-Benz
Bauform SUV
Motor V8-Biturbomotor
Hubraum 5.5 Liter
Ps 585 PS
Kw 430 KW
Antriebsart Allradantrieb
Getriebeart Automatikgetriebe
Getriebe AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC
Maximales Drehmoment 760 Nm
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 4.2 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Höchstgeschwindigkeit ohne Abregelung 280 km/h
Kombinierter NEFZ-Verbrauch laut Hersteller 11.9 l/100 km
Kombinierter CO2-Ausstoss laut Hersteller 278 g/km
Kraftstoffart Super Plus
Tankinhalt 93 Liter
Länge 4.90 Meter
Höhe 1.70 Meter
Breite 2.00 Meter
Breite mit Außenspiegel 2.13 Meter
Radstand 2.92 Meter
Wendekreis 11.8 Meter
Leergewicht 2.350 KG
Zulässiges Gesamtgewicht 3.050 kg
Maximale Zuladung 700 kg
Kofferraumvolumen 650 Liter
Kofferraumvolumen bei umgeklappter Rücksitzbank 1.720 Liter
Dachlast 75 kg
Maximale Anhängelast (Gebremster Anhänger) 3500 kg
Maximale Anhängelast (Ungebremster Anhänger) 750 kg
Einstiegspreis 67.295 Euro
Basispreis Testwagen 126.676 Euro
Listenpreis Testwagen ca. 155.491 Euro
Versicherungsklassen HP / VK / TK 23 / 32 / 30

Foto-Quelle: Hersteller

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]