Renault Twingo GT: 110 PS für den Smart-Bruder

Einen starken Mercedes-Kleinwagen gibt es schon und jetzt folgt der Renault Twingo GT vom Kooperationspartner aus Frankreich. Der Smart-Bruder wird mit 110 PS ausgestattet erstmals beim Goodwood Festival of Speed vom 23. bis 26. Juni vor Publikum gezeigt. Marktstart in Deutschland ist dann im Herbst 2016.

Brabus hat mit dem starken Forfour schon eine Steilvorlage für diesen 110 PS starken Smart-Bruder gegeben. Nun geht der Renault Twingo GT mit einem 170 Nm starken 0,9-Liter-Turbo-Dreizylinder im Heck auf Smart-Jagd. Die 20 PS mehr gegenüber der stärksten Serienversion verdankt der kleine Kraftprotz einer neuen Motorsteuerung sowie Modifikationen im Ansaugtrakt. Wie schon beim Brabus Forfour hat man auch für den kleinen Franzosen das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe modifiziert. Dadurch soll es die Stufen schneller wechseln und insgesamt kürzer übersetzt sein.

Renault Twingo GT_2016_01

Welchen Einfluss diese Maßnahme auf die Fahrdynamik hat, verrät man noch nicht, aber beim starken Smart reicht das immerhin für einen Topspeed von 180 km/h und einen Normsprint in 10,5 Sekunden. Weitere Features sind das neu abgestimmte, tiefergelegte Fahrwerk sowie ein neu überarbeitetes ESP. Optische Merkmale des GT: 17-Zoll-Räder, der zusätzliche Lufteinlass an der linken Seite, der exklusive Lack in Magma-Orange sowie die doppelten Auspuffrohre. Auffälligste Merkmale im Innenraum: orangefarbene Dekorelemente, Türeinstiegsleisten mit Renault Sport-Logo sowie Pedale und Schaltknauf aus Metall. Die Preise für den flotten Franzosen sind bislang auch noch nicht bekannt.

Renault Twingo GT_2016_02

Bilder: © Renault

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Renault Twingo GT: 110 PS für den Smart-Bruder, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]