Opel Mokka X: Das X ändert nix am Preis

Neuer, stärker, schneller, sparsamer und vor allem meist teurer – auf diese einfache Formel lassen sich überarbeitete Modelle von Autoherstellern meist beschränken. So einfach ist das beim Opel Mokka X nun aber nicht, denn das X ändert nix am Preis. Der Basispreis bleibt gegenüber dem Vorgänger unverändert.

Auch nach der Überarbeitung dreht man nicht an der Preisschraube für den Opel Mokka X, denn auch danach bleibt der Grundpreis für die Basisausstattung „Selection“, wie schon beim Vorgänger, bei 18.990 Euro. Beim beliebtesten SUV dieser Klasse sorgt ein 115 PS starker 1,6-Liter-Benziner für Vortrieb. Ab sofort kann das Fahrzeug, das schon in der Grundausstattung unter anderem mit Klimaanlage, Radio und 16-Zoll-Stahlräder, daherkommt, bestellt werden.

Opel Mokka X_2016_01

Für den Mokka X „Edition“ gibt es zu Preisen ab 21.690 Euro obendrauf noch 17-Zoll-Leichtmetallräder, ein Leder-Lenkrad und den Online- und Serviceassistenten Opel Onstar sowie das Infotainment-System R 4.0 Intellilink inklusive Smartphone-Integration. Wollen Fahrer und Beifahrer zusätzlichen Komfort genießen, so müssen 685 Euro extra in die Ergonomie-Sitze investiert werden. Auf Wunsch können diese auch mit dem Premium-Paket Leder für 1.620 Euro kombiniert werden.

Opel Mokka X_2016_02

Vorne fällt sofort das Doppelschwingen-Motiv des neuen LED-Tagfahrlichts auf, mit dem gleichzeitig das adaptive Fahrlicht AFL+ (AFL = Adaptive Forward Lighting) mit LED-Technologie bei den Rüsselsheimern Einzug hält. Damit stehen dem Fahrer neun unterschiedliche Lichtfunktionen zur Verfügung, darunter Stadt-, Landstraßen-, Kurven- und Abbiegelicht, der Reise-Modus für die Fahrt in England zum Wechseln von Rechts- auf Linksverkehr sowie eine Einpark- und eine Stopp-Funktion. Dieses neue Lichtpaket, inklusive LED-Rückleuchten, ist ab der Ausstattungslinie „Edition“ für 1.250 Euro zusätzlich erhältlich. In den Linien „Innovation“ und „Color Innovation“ ist es serienmäßig erhältlich.

Opel Mokka X_2016_03

Neu ist ebenfalls das Spitzen-Aggregat: Der 152 PS starke 1.4 Direct Injection Turbo, der ausschließlich in Verbindung mit einer Sechs-Stufen-Automatik und einem adaptivem Allradantrieb angeboten wird. Damit schafft es der Opel Mokka X in 9,7 Sekunden von null auf 100 km/h und auf 193 km/h Spitze. Der Normverbrauch für dieses Aggregat ist mit 6,5 Litern auf 100 Kilometern angegeben. Die Preise für das Top-Modell starten bei 26.690 Euro.

Bilder: © GM Company

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Opel Mokka X: Das X ändert nix am Preis, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]