60 Zusatz-PS für den Audi TT RS (Coupé / Roadster)

Da haben die Ingolstädter auf der Beijing Motor Show in Peking (noch bis 4.5.2016) einen richtig dicken Kracher vorgestellt. Der Audi TT RS (Coupé / Roadster) wird jetzt erstmals mit einem neu entwickelten Fünfzylinder mit 400 PS auf die Straße rollen. Mit seinen 60 Zusatz-PS im Vergleich zum Vorgänger rückt man jetzt gefährlich nah an die Stuttgarter Konkurrenz heran.

Dem Audi TT S folgt dicht hintendran der jetzt in Peking vorgestellte Audi TT RS. Der bringt mit seinen 60 Zusatz-PS nun insgesamt 400 PS und maximal 480 Nm auf die Straße. Möglich wird das sowohl beim Coupé als auch beim Roadster durch einen Zylinder mehr und durch ein um 500 Kubikzentimeter größeres Zylindervolumen.

Audi TT RS_2016_01

Im Zusammenspiel mit dem Allradantrieb schafft es der schnelle Ingolstädter katapultartig in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Da kann selbst ein Porsche Cayman S dann nicht mehr mithalten. Schluss ist bei 250 km/h. Wer diese Grenze nicht akzeptieren will, muss noch ein paar Scheine obendrauf packen und kann dann bis maximal 280 km/h beschleunigen, ohne dass elektronisch abgeriegelt wird.

Audi TT RS_2016_02

Für mehr Leistung haben die Audi-Ingenieure unter anderem die innere Reibung reduziert, die Kurbelwellen-Hauptlager um sechs Millimeter schmaler gemacht und die Kurbelwelle hohlgebohrt (dadurch ein Kilogramm leichter), was in der Addition am Ende 26 Kilo weniger für das Triebwerk bedeutet. Auch außen gibt es eine technische Neuerung. Neu sind beispielsweise die OLED-Heckleuchten im 3-D-Design, die erstmals an einem Serien-Audi zu finden sind – natürlich nur gegen Aufpreis. Und das wird sich Mancher bei einem Basispreis von mindestens 66.400 Euro für das Coupé schon zweimal überlegen. Das Cabrio ist dann mit einem Grundpreis von 69.200 Euro gleich mal noch 2.800 Euro teurer.

Audi TT RS_2016_03

Bilder: © Audi AG

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] 60 Zusatz-PS für den Audi TT RS (Coupé / Roadster), gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]