Volkswagen Polo R WRC: 2017 mit 380 PS

Der Titelverteidiger wird noch stärker. Jetzt wurde das Concept Car Volkswagen Polo R WRC vorgestellt, das auch 2017 mit dann 380 PS wieder an die Spitze der Rallye-Weltmeisterschaft stürmen soll.

42 Rallyes – 37 Siege für den Volkswagen Polo R WRC. Da kann man schon davon sprechen, dass der kleine Wolfsburger die Konkurrenz in den Jahren seit 2013 nach Belieben dominiert hat. Doch 2017 gibt es für die Konkurrenz zumindest einen Silberstreif am Horizont, denn dann wird das technische Reglement angepasst, so dass die Karten neu gemischt werden. Dann werden die Fahrzeuge der World Rally Cars (WRC) genannten Top-Klasse mit größeren Spoilern und breiterer Spur ausgestattet. Noch brachialer und eben auch noch schneller, denn die 1,6-Liter-Turbomotoren werden durch einen vergrößerten Airrestrictor im Ansaugtrakt zukünftig noch besser mit Luft versorgt.

Volkswagen Polo R WRC_Konzept_2017_01

Damit steigt die Leistung von 320 PS auf gleich 380 PS im 2017er-Modell. Erreicht wird das eben hauptsächlich durch die Vergrößerung des Luftmengenbegrenzers von 33 auf 36 Millimeter. Im Zuge der neuen Regelgestaltung wird dann auch noch das Mindestgewicht um 25 Kilogramm auf dann insgesamt nur noch 1.175 Kilogramm verringert. Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito sagte zu diesem neuen Konzeptfahrzeug: „Wir arbeiten akribisch an der Entwicklung des Polo R WRC der nächsten Generation.“ Auch wenn das jetzt schon ziemlich final aussieht, dürfte sich das Design bis zum Start der Rallye Monte Carlo im Januar 2017 noch in vielen Punkten verändern. Den aktuellen Stand der Dinge seht ihr auf diesem Bild.

Bilder: © Volkswagen

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Volkswagen Polo R WRC: 2017 mit 380 PS, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

  2. URL sagt:

    … [Trackback]

    […] Read More here: automobil-blog.de/2016/04/12/volkswagen-polo-r-wrc-2017-mit-380-ps/ […]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]