Vorgestellt: Range Rover Evoque (2016)

Für das Jahr 2016 wurde der Range Rover Evoque überarbeitet. Er bekommt eine neue Karosserie und zwei neue Dieselmotoren. Seit der ersten Generation im Jahr 2011 ist in der SUV-Landschaft nichts mehr wie es war. Ein unverwechselbares Design und zeitgemäße Technik machten den Gelände-Cruiser zum Bestseller. Land Rover hat in vier Jahren vom Evoque immerhin 450.000 Stück verkauft, kein anderer Rover ging in einer solchen Zeit so oft über den Ladentisch. Jedes dritte Auto der Marke ist mittlerweile ein Evoque.

Range Rover Evoque01

An der Front gibt es einen neuen Grill und böse dreinblickende Scheinwerfer. Mehr Übersicht verspricht die Armatur und Mittelkonsole im Innenraum. Das neue Infotainment wird gestützt von einem Acht-Zoll-Touchscreen. Die Sitze wurden überarbeitet und bieten mit ausgeprägteren Wangen mehr Seitenhalt.

Der Evoque bekam zudem zwei neue Dieselmotoren, die bei jeweils zwei Liter Hubraum und vier Zylindern 150 und 180 PS leisten. 18 Prozent sparsamer sollen die derzeit angeblich saubersten Selbstzünder der Welt sein. Dafür dürfte auch die neue Abgasanlage verantwortlich sein. Sie verfügt über eine Wasserkühlung und leitet die Abgase in den Verbrennungsprozess zurück. So sollen Feinstaub und gefährliche Stickoxide vermieden werden. ZF verpasst dem neuen Evoque ein Neun-Gang-Automatik-Getriebe, das für niedrige Drehzahlen und einen geringeren Verbrauch sorgt. Die Kraft wird an alle Räder abgegeben, obgleich auch eine, von der Kundschaft meist ignorierte Version mit Frontantrieb zur Verfügung steht. Der Normverbrauch soll beim 180-PSer mit Automatik bei 5,1 Liter liegen.

Range Rover Evoque02

Range Rover Evoque03

Das Laderaumvolumen liegt bei maximal 1445 Liter und die Rückbank lässt sich umklappen. Der Einstiegspreis für den Evoque Pure mit 180 PS liegt bei 34.500 Euro. Das Topmodell mit 240-PS-Benziner kostet 56.400 Euro. Weiterhin wird es eine breite Palette von zusätzlichen Optionen geben, die den Preis nochmal ordentlich wachsen lassen können.

Bilder: © Land Rover

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]