Ultra-leicht und Ultra-selten: Jaguar Lightweight E-Type

Im Jahr 1963 wurden vom Jaguar Lightweight E-Type zwölf Exemplare gebaut. Insgesamt limitierte der englische Autohersteller das Modell auf nur 18 Stück. Das Dutzend hat man voll gemacht und davon existieren heute immerhin noch elf. Wer hätte gedacht, dass gut ein halbes Jahrhundert später schließlich Nummer 13 das Licht der Welt erblickt? Insgesamt sollen die fehlenden sechs Lightweight E-Type nun noch gebaut werden. Handgefertigt natürlich und fast originalgetreu.

jaguar-lightweight-e-type01

jaguar-lightweight-e-type03

Es ist unklar, warum man die limitierte Modellreihe nach 1963 nicht vollendete. Allerdings könnte ein Grund dafür die erfolgreiche und 114 Kilo schwerere Serienversion des E-Type sein, von dem zwischen 1961 und 1975 immerhin 72.500 Modelle entstanden. Das ließ wohl kaum Platz für die limited Edition. Weiterhin war die Konkurrenz damals mit dem Ferrari 250 GTO sehr stark. Dieser wird mittlerweile im achtstelligen Bereich gehandelt.

Der Produktion nimmt man sich nun gewissenhaft und auch sehr traditionell an. Kev Riches wird ein Team von 900 Mitarbeitern leiten um das fehlende halbe Dutzend noch voll zu machen. Sein Vater war damals für das Verdeck des E-Type verantwortlich. Riches‘ Team stehen nun 100 Quadratmeter für die Produktion zur Verfügung, die sich nur 90 Meter vom damaligen Produktionsort entfernt befinden. Dabei kommen Computer nur zum Einsatz um die Daten und Zeichnungen auszugeben. Schließlich arbeitet man für einen sehr erlesenen Kundenkreis und die sind sich laut Riches einig darüber, dass die Lightweight E-Types nicht nach heutigen Standards produziert werden sollen. Das geht hin bis zur Verarbeitung des Leders.

jaguar-lightweight-e-type02

jaguar-lightweight-e-type04

Das Grundmaterial wird wie 1963 Aluminium sein, wobei man sogar mit der Lackierung Gewicht einsparen will. Der Lack wird nur dort aufgetragen wo er auch zu sehen ist. So kommt man bei einer Länge von 4,45 Metern auf nur knapp 1000 Kilogramm. Der Jaguar Lightweight E-Type leistet mit seinen sechs Zylindern und 3,9 Liter Hubraum 340 PS. Er rollt auf 15 Zoll großen Rädern und man hat vier Gänge zur Verfügung, wobei der letzte Gang bei der großen Übersetzung bei Geschwindigkeiten über 250 km/h zum Einsatz kommt. Nummer 13 schafft es in nur 5 Sekunden von 0 auf 100.

Die sechs Modelle sind natürlich längst auch verkauft. Eines kostet die wenigen stolzen Besitzer etwa 1,4 Millionen Euro. Eine Straßenzulassung werden sie allerdings nicht bekommen.

Bilder: © Jaguar

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Ultra-leicht und Ultra-selten: Jaguar Lightweight E-Type, gefunden bei automobil-blog.de (0 Buzz-Faktor) […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

vw-polo-gti_3__600x360

Tracktest – Mit dem Volkswagen Polo GTI auf dem Bilster Berg

GTI – diese drei Buchstaben stehen bei Volkswagen sinnbildlich für Performance und Tradition. Neben dem Golf GTI, der mittlerweile sein 40 jähriges … [Weiter]

_DSC0224

Fahrbericht: Der neue Audi S4 Avant – 354 PS im Maßanzug

Wenn bei Audi etwas mit dem Buchstaben „S“ anfängt, hat für gewöhnlich mit jeder Menge Spaß und Sportlichkeit zu tun. So ist es auch beim neuen S4 – … [Weiter]

DSC_2174

Allrad und ein bisschen Offroad: Opel Insignia Country Tourer im Fahrbericht

Zum Ende des Jahres wird Opel wohl die zweite Generation des Insignia, welches dann Anfang 2017 zu den Händlern rollen wird. Auch wenn also die Tage … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

_DSC0224

Fahrbericht: Der neue Audi S4 Avant – 354 PS im Maßanzug

Wenn bei Audi etwas mit dem Buchstaben „S“ anfängt, hat für gewöhnlich mit jeder Menge Spaß und Sportlichkeit zu tun. So ist es auch beim neuen S4 – … [Weiter]

Lotus Evora 400 Hethel_2016_01

Lotus Evora 400 Hethel: Abfeiern mit 406 PS

Ordentlich abfeiern mit 406 PS – das geht seit Neuestem mit der limitierten Sonderedition Lotus Evora 400 Hethel. Damit feiern die Briten ihre … [Weiter]

Qoros Qamfree_2016_01

QamFree-System von Qoros: Das Aus für die Nockenwelle

Seit Jahrzehnten funktioniert der Ventiltrieb am Auto nach demselben Prinzip, doch jetzt droht das Aus für die Nockenwelle. Zahnriemen und … [Weiter]