Škoda frischt den Yeti und den Citigo auf

Skoda_Citigo_2015_01Stärkere und sparsamere Motoren, die die Euro 6-Abgasnorm erfüllen, verbesserte Features bei der Konnektivität, ein aufgefrischtes Design und neue Sondermodelle. Škoda hat jetzt seine beiden Modelle Yeti und Citigo auf den neuesten Stand gebracht. Für den kleinen Familienvan gibt es künftig drei Turbobenziner und zwei Turbodiesel. Hier wollen die Ingenieure die Verbräuche um bis zu 20 % gesenkt haben. Im kleinen Stadtflitzer Citigo sind Bremsenergierückgewinnung und Start-Stopp-Automatik in allen Modellen mit dem automatisierten Getriebe ASG serienmäßig. Alle Infos zu den Updates gibt es hier.

Škoda frischt die Motoren und die Entertainmentsysteme für den Yeti und den Citigo auf. Die Triebwerke beider Fahrzeuge erfüllen nun die strenge Euro 6-Norm. Beim Yeti gibt es für den Kunden drei Turbobenziner und zwei Turbodiesel zur Auswahl. Den Basisbenziner bildet der 1.2 TSI mit 110 PS, den es ab 19.690 Euro geben wird. Stärker ist der 1.4 TSI, den es in den Leistungsstufen 125 und 150 PS gibt. Bei den Selbstzündern gibt es einen Zweiliter-TDI mit 110 und 150 PS. Den Verbrauch bei den Aggregaten wollen die Entwickler um bis zu 20 % gesenkt haben. Neu im Citigo sind die Bremsenergierückgewinnung und die Start-Stopp-Automatik, die in allen Modellen mit dem automatisierten Getriebe ASG jetzt serienmäßig zu haben sind.

Skoda_Yeti_2015_01

Auch bei den Ausstattungslinien gibt es Neuigkeiten. So wird beim Yeti wie auch beim Citigo die Elegance-Variante durch die Style-Linie abgelöst. Diese Version ordnet sich oberhalb von Active und Ambition ein. Die Top-Ausstattung bleibt auch weiterhin die L&K-Version. SmartLink vereint die Standards MirrorLink, Apple CarPlay und Android Auto. Über diese Schnittstelle kann der Fahrer künftig Smartphone-Apps verschiedener Plattformen bequem über den Touchscreen im Fahrzeug bedienen.

Skoda_Citigo_2015_01

Beim Citigo gibt es für die Varianten Citigo Easy, Active, Ambition und Style frische Interieurdesigns und Dekore. Wer die Monte Carlo-Version wählt, kann sich künftig auf abgedunkelte Rückleuchten und eine rote Mittelkonsole freuen. Außen gibt es für den kleinen Stadtflitzer neue Lacktöne: Lacktöne Saphir-Blau Metallic und Tungsten-Silber Metallic. Für beide Modelle wird es zudem neue Sondermodelle geben: beim Yeti sind das Edition, Adventure und Cool Edition. die bis zu 2.000 Euro Preisvorteil bieten sollen. Beim Citigo ist das Sondermodell Citigo Cool Edition neu, das bis zu 1.700 Euro Preisvorteil bieten wird.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]