Škoda Rapid: Frische Motoren, neue Assistenzsysteme und drei Sondermodelle

Skoda-Rapid_2015_01Der kompakte Škoda Rapid bekommt ab sofort frische Motoren, neue Assistenzsysteme und gleich drei Sondermodelle. Die neuen Aggregate erfüllen jetzt allesamt die Euro 6-Norm und sollen bis zu 19 Prozent weniger Sprit verbrauchen als die alten Antriebe. Gegen Aufpreis gibt es jetzt auch die Müdigkeitserkennung, den Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion, Parksensoren vorne und die Klimaanlage Climatronic inklusive Feuchtigkeitssensor und automatischer Innenspiegelabblendung. Die drei Sondereditionen Emotion Plus, Edition und Cool Edition bieten zusätzlich bis zu 3.645 Euro Preisvorteil.

Sowohl für den Škoda Rapid und als auch für den Rapid Spaceback gibt es jetzt neue Motoren, die allesamt die Euro 6-Norm erfüllen. Zusätzlich sind alle Triebwerke mit verbrauchssenkenden Green tec-Technologien wie der Bremsenergierückgewinnung und einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Basisbenziner ist der 1,2-TSI-Basisbenziner mit 90 PS, der wahlweise an ein manuelles Fünfganggetriebe oder ein 7-Gang-DSG gekoppelt werden kann. Dieses Aggregat gibt es auch in der höheren Leistungsstufe mit 110 PS und einem Sechsganggetriebe. Stärkster Benziner ist der 1,4 TSI, der seine 125 PS über ein 7-Gang-DSG an die Vorderräder überträgt. Wer lieber einen Diesel fährt, kann zwischen zwei Varianten wählen: einem 1,4 TDI mit 90 PS und einem 1,6 TDI mit 116 PS. Am Sparsamsten fährt man dabei mit dem 1,4 TDI, der sich auf 100 km kombiniert nur zwischen 3,4 und 3,6 Litern Diesel genehmigen soll.

Skoda-Rapid_2015_01

Ebenfalls neu sind die einige Assistenzsysteme, die jetzt erstmalig gegen Aufpreis erhältlich sind: Müdigkeitserkennung (50,- Euro), Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion (270,- Euro), Parksensoren vorne (290,- Euro) und Klimaanlage Climatronic inklusive Feuchtigkeitssensor und automatischer Innenspiegelabblendung (420,- Euro). Auch das schlüssellose Zugangs- und Start-Stopp-System KESSY ist ab sofort für 590 Euro extra zu haben. Zudem gibt es für beide Karosserieversionen gleich drei neue Sondermodelle (Emotion Plus, Edition und Cool Edition), die Schmankerl wie ein Surroundsystem, ein Panoramaglasdach oder speziell dafür designte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen enthalten und einen Preisvorteil von bis zu 3.645 Euro bieten sollen.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]