Kompaktsportler Ford Focus RS mit über 320 PS

Ford_Focus_RS_2015_01In der Kompaktklasse wird es immer sportlicher. Gerade erst wurde der Audi RS3 vorgestellt, da kommt auch schon der nächste Kompaktsportler um die Ecke geschossen: Der Ford Focus RS, der mit über 320 PS ausgestattet sein soll. Um so viel Leistung auf die Straße bringen zu können, haben ihm die Entwickler nun endlich mal einen Allrad-Antrieb und das Ford-eigene Torque Vectoring-System verpasst. Wie man diese Komponenten mit maximalem Spaßfaktor einsetzt, seht ihr am Ende dieses Artikels in einem Video, in dem Ken Block den Neuen durch das Kölner Werk prügelt.

Ford hat auf seine Kunden gehört, die sich für den neuen Ford Focus RS sehnlichst einen Allradantrieb für bessere Traktion gewünscht hatten. Nun wurde der Kompaktsportler mit über 320 PS (genaue Leistungsdaten sind leider noch nicht bekannt) in Köln vorgestellt. Der Neue greift dabei auf den aufgeladenen Vierzylinder-Ecobooost mit 2,3 Litern Hubraum, der auch die Basisversion vom Ford Mustang antreibt, zurück. Damit heißt es nun Abschied nehmen vom einzigartig brabbelnden Klang des 2,5 Liter großen Fünfzylinders schwedischer Volvo-Bauart. Der hatte aber auch „nur“ 309 PS. Für die jetzige Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Hubraumverkleinerung verantwortlich sind vor allem der neue Twin-Scroll-Turbolader sowie ein überarbeiteter Ladeluftkühler. Dank eines Start-Stopp-Systems konnte trotz des Leistungsplus der Verbrauch um 20 % auf 8,5 Liter je 100 km gesenkt werden.

Ford_Focus_RS_2015_01

Damit die ganze Leistung auch optimal auf alle vier Räder übertragen wird, hat Ford eine dynamische Drehmomentverteilung (Dynamic Torque Vectoring) eingebaut. Damit wird die Kraft nicht nur zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt, sondern im Extremfall sogar unterschiedlich auf die beiden hinteren Räder. Maximal 70 % der Motorpower wandern nach hinten. Damit die Verteilung der Kraft jederzeit der Fahrsituation angepasst werden kann, wertet die Bordelektronik 100 Mal pro Sekunde die unterschiedlichsten Sensorsignale aus. Spezielle Sportreifen im Format 235 / 35 R 19 unterstützen diese sportliche Fahrdynamik. Und ein bisschen mehr Komfort gibt es auch gleich noch, denn erstmals wird der Focus RS nur als Fünftürer angeboten, was einen bequemeren Zustieg garantieren soll. Was man mit dem Wagen alles anstellen kann, könnt ihr in diesem Video sehen, in dem Drift-Legende Ken Block den Kölner durch die Werkshallen treibt:

Bilder & Video: © Ford Europe

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Kompaktsportler Ford Focus RS mit über 320 PS, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]