Neue Motoren für Citröen DS3 und DS4

Citroën_DS3_2014_01Noch bevor man dann wohl bald beim Citröen DS3 und DS4 zum ganzen großen Rundumschlag ansetzen wird, gibt es erst einmal noch neue Motoren, die natürlich weniger verbrauchen und trotzdem mehr leisten sollen. So wird das Top-Aggregat vom DS3 mit gleich 10 PS mehr bestückt, was sich aber dennoch positiv auf den um 0,2 Liter geringeren Verbrauch auswirken soll. Die Zeichen stehen auf Downsizing und so gibt es für beide Modelle die schon konzernbekannten Dreizylinder-Turbos. Was die können und was sie kosten sollen, erläutern wir in diesem Artikel.

Die ab sofort unter dem Label „DS“ laufenden Linien bekommen neue Motoren spendiert. Für den Citröen DS3 und DS4 kann man ab sofort neue Dreizylinder-Turbo-Triebwerke ordern. Für den DS3 gibt es eine 110 PS starke Ausbaustufe 1,2-Liter-Dreizylinder-Turbos, der sich mit 4,7 Litern Benzin auf 100 km begnügen soll. Der Preis hierfür startet bei mindestens 19.040 Euro. Auch das Top-Triebwerk des DS3 bekommt eine Leistungsspritze und so wird aus dem THP155 der 10 PS stärkere THP165. Der soll die Euro 6-Norm erfüllen und nur noch 5,6 l auf 100 km verbrauchen. Bislang waren es 0,2 Liter mehr. Der Peis für den Top-Benziner startet bei 24.490 Euro.

Citroën_DS3_2014_01

Auch für den größeren DS4 hat man bei den Franzosen in die Zauberkiste gegriffen und sich den schon aus dem Peugeot 308 bekannten Dreizylinder-Turbo geschnappt, den man nun im DS4 ab 23.140 Euro als PureTech 130 erwerben kann. Neu bei den Diesel-Aggregaten: der BlueHDI 120 mit 120 PS. Der kostet mindestens 24.950 Euro und soll im Schnitt nur 4,3 Liter verbrauchen. Beim Benziner sind es aber auch nur um die fünf Liter.

Bilder: © PSA PEUGEOT CITROËN

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Neue Motoren für Citröen DS3 und DS4, gefunden bei automobil-blog.de (0.2 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

honda-civic-2019_front-4

Honda Civic 1.6 i-DTEC 9-Gang-Automatik – Kompakter Diesel mit schnittiger Optik

Der Honda Civic ist in der Reihe der Kompaktwagen in der sportlichen Ecke zu finden. Doch hat er auch praktische Eigenschaften und einen vernünftigen … [Weiter]

volvo-xc40-t3_00_titelbild

Volvo XC40 T3 im Test – So sparsam ist der Schwede im Alltag

Wieviel Spaß macht die Einstiegsmotorisierung im Volvo XC40? Ich habe den Dreizylinder Benziner im kompakten SUV getestet und ausprobiert, ob man mit … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]