Trion Nemesis kommt 2016 mit 2.000 PS!

Trion Nemesis_2015_01Mit 2.000 PS und einem Topspeed von bis zu 450 km/h kommt der Trion Nemesis 2016 und will damit gleich aus dem Stand der schnellste Seriensportwagen der Welt werden. Mit einem Basispreis von 785.000 Euro wird er aber auf jeden Fall auch einer der Teuersten. Mit diesem Auto, das komplett in den USA hergestellt werde soll, will das kleine Start-Up die Dominanz der europäischen Hersteller bei den Supersportwagen brechen. Ob der Angriff auf Bugatti, McLaren und Koenigsegg wirklich gelingen könnte, erfahrt ihr hier in unserem Artikel.

Von außen betrachtet erinnert der Trion Nemesis zumindest am Heck doch stark an den McLaren P1, aber mit seinen 2.000 PS Leistung übertrifft er den Engländer bei weitem. Vorne und an den Seiten scheinen die amerikanischen Designer des Start-Ups eine eigene Designsprache gefunden zu haben. Die Außenhaut scheint komplett auf optimale Aerodynamik ausgerichtet zu sein, aber ohne die erreicht man nun eben auch keine Höchstgeschwindigkeit von 450 km/h.

Trion Nemesis_2015_01

Möglich machen soll diese Geschwindigkeit ein Doppelturbo-V8-Aggregat, mit dem der Wagen in Formel 1-verdächtigen 2,8 Sekunden von 0 auf 100 sprinten soll. Allradantrieb soll für optimalen Vortrieb und für Stabilität sorgen. Das Handling lässt sich mit aktiven Aerodynamikelementen, die geschwindigkeitsabhängig und automatisch gesteuert werden, optimieren. Die Kleinserie von 50 Stück soll 2016 auf den Markt kommen.

Bilder: © Trion

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]