Mercedes C-Klasse T-Modell: Edel-Kombi kommt im September 2014

Mercedes C-Klasse T-Modell_2014_01Im September 2014 kommt mit der neuen Generation vom Mercedes C-Klasse T-Modell S205 ein Edel-Kombi für anspruchsvolle Kunden. Das Auto ist natürlich größer, sparsamer und vor allem noch praktischer als sein Vorgänger. Zu sehen gibt es den neuen Kombi erstmals auf der AMI in Leipzig. Dann kann man sich auch erstmals die neu hinzugekommenen Assistenzsysteme im Mittelklasse-Frachter ansehen. Wem zehn Zentimeter mehr in der Länge helfen können und warum auch Allergiker gut mit diesem Auto fahren, lest ihr hier.

Beim neuen Mercedes C-Klasse T-Modell gibt es jede Menge Neuerungen. So ist der Edel-Kombi um satte zehn Zentimeter gewachsen. Das soll vor allem den Passagieren auf der Rückbank zugute kommen. Beim Ladevolumen macht sich dieser Längenzuwachs hingegen nicht sonderlich stark bemerkbar, denn hier gibt es nur 10 Liter mehr. Insgesamt können 490 bis 1.510 Liter Gepäck im Heck des Stuttgarter Frachters verstaut werden. Praktisch: Nun surrt auch die Kofferraumklappe (optional) per Fußbewegung elektrisch nach oben.

Mercedes C-Klasse T-Modell_2014_02

Und damit die C-Klasse nicht nur zum typischen Vertreterauto mutiert, sondern auch für Familien mit kleinen Kindern und für empfindliche Zeitgenossen besonders gut geeignet ist, hat man hautverträgliche Materialien, feine Pollen- und Innenraumfilter sowie eine starke Klimaanlage verbaut. Damit soll der Wagen Allergiker-freundlich sein. Bei Tests hat man rund 800 verschiedene Stoffe wie Pollen, Blüten, Staub und Abgase durch die Lüftung in den Innenraum gejagt. Besonders sensible Probanden der Berliner Charité bescheinigten dabei dem pollenfreien Benz gute Noten.

Mercedes C-Klasse T-Modell_2014_01

Wenn der Wagen dann im September 2014 an den Start geht, dürfen die Kunden zwischen verschiedenen Diesel-Modellen mit 115 bis 204 PS, vier Benzinern mit 156 bis 333 PS sowie einem Diesel-Hybrid wählen. Der Hybrid bekommt zusätzlich zu den 204 PS seines Dieselmotors auch noch 27 PS Unterstützung von einem Elektromotor. Das System soll dann nur 3,8 l auf 100 km verbrauchen und nur 99 Gramm CO2 je Kilometer ausstoßen. Was der Wagen, der zahlreiche, für die Mittelklasse nicht ganz so gewöhnliche Assistenzsysteme wie Brems-Assistent, Müdigkeitserkennung, Abstandsregelung mit Stop & Go-Funktion, Spurhalteassistent, kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung & Co. mitbringt, kosten soll, ist noch nicht bekannt. Es dürften aber wohl so um die 1.500 Euro mehr sein, als bei der mindestens 33.558 Euro teuren Limousine.

Bilder: © Daimler AG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]