Volvo Automatic Drive: Auto einparken mit dem Smartphone

Volvo_Automatic_Drive_2013_01 Bei Volvo hat man mit Automatic Drive ein System entwickelt, mit dem man das Auto mithilfe vom eigenen Smartphone einparken kann. Dabei geht hier die Funktionalität weit über die einer normalen Einparkhilfe hinaus. Ohne die Hilfe des Fahrers nimmt der Wagen Kurs auf eine freie Parklücke, egal ob vorwärts oder rückwärts. Was klingt wie aus einem Teil von Knight Rider könnte laut einem Ingenieur schneller zur Serienreife gelangen, als viele vielleicht erwarten würden.


In den Achtzigern sprach David Hasselhoff alias Michael Knight in seine Uhr und wenige Augenblicke später bog K.I.T.T. schon um die Ecke. Um den Prototyp von Volvo in Bewegung zu setzen, braucht man nicht mehr mit einer Armbanduhr zu reden. Man muss lediglich auf sein Smartphone tippen und schon parkt der Wagen selbstständig ein und kommt auch wieder von alleine zum Fahrer zurück. Das neuartige System beruht auf der Car-2-Infrastructure-Kommunikationstechnik. Hier informieren Transmitter in der Verkehrsinfrastruktur den Fahrer darüber, ob der Einparkservice im gewünschten Gebiet, in dem sich Fahrer und Fahrzeug gerade befinden, zur Verfügung steht.

Volvo_Automatic_Drive_2013_01

Sollte dies der Fall sein, kann der Volvo-Pilot die Funktion mittels einer App aktivieren. Er fährt an den Straßenrand und verlässt das Auto. Dann wird dem Fahrzeug per App mitgeteilt, dass es sich selbstständig einen Parkplatz suchen soll. Dabei kommuniziert das Fahrzeug zur Unfallvermeidung selbstständig mit anderen Autos und Fußgängern. Ist ein passender Abstellplatz gefunden, parkt das Auto ein.

Volvo_Automatic_Drive_2013_02

Will der Fahrer nun wieder losfahren, so muss er den Wagen mithilfe der Mini-Anwendung einfach wieder zurückholen. Damit alles reibungslos funktioniert, hat Volvo die verschiedenen, schon vorhandenen Assistenzsysteme wie zum Beispiel den Notbremsassistenten oder die automatische Erkennung anderer Verkehrsteilnehmer, kombiniert. Thomas Broberg, Senior Safety Advisor bei Volvo erklärte: „Unser Ansatz basiert auf der Voraussetzung, dass sich autonom fahrende Autos sicher in Umgebungen mit nicht-autonomen Fahrzeugen und ungeschützten Verkehrsteilnehmern bewegen Unser Ansatz basiert auf der Voraussetzung, dass sich autonom fahrende Autos sicher in Umgebungen mit nicht-autonomen Fahrzeugen und ungeschützten Verkehrsteilnehmern bewegen. Die Techniken zum autonomen Parken und Kolonnenfahren befinden sich noch in der Entwicklung. Aber die ersten Schritte auf dem Weg zur Übernahme der Technikführerschaft werden wir durch die Einführung der ersten Features mit autonomer Lenkung im neuen Volvo XC90 vollziehen, der Ende 2014 vorgestellt wird.“ Wie das System funktionieren soll, kann man sich hier unten in diesem Video noch einmal genau ansehen.


Bilder & Video: ©Volvo

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]