Toyota Me.We: Studie aus Alu, Kunststoff und Bambus

Toyota_Me_We_Studie_2013_01 Diese Materialliste liest sich wie die Auferstehung des Trabant, aber beim Toyota Me.We soll es sich nicht um einen Oldtimer aus Sachsen, sondern um ein Fahrzeug der Zukunft aus Japan handeln. Die Entwickler aus Fernost versuchen mit dem neuen Concept-Car ein besonders leichtes und damit auch ressourcenschonendes Auto auf die Beine zu stellen. Die Hauptbestandteile dieser Studie sind dann auch Bambusholz, Kunststoff und Alu. Zu sehen gibt es das Fahrzeug in Paris im europäischen Flagshipstore der Japaner.

Einen Großteil des Gewichts konnte Toyota bei der Karosse einsparen, die dank geschäumten Polypropylen insgesamt nur 14 Kilogramm wiegt. Dieser Kunststoff ist leicht, haltbar und trotzdem stabil und zusätzlich noch recycelbar. Außerdem gibt es einen Gitterrohrrahmen aus Aluminium und der Boden und die horizontalen Oberflächen sind aus Bambusholz gefertigt. In Summe bringt es der Kleinwagen, der in etwa so groß ist wie der Aygo, auf nur 750 Kilo. Gegenüber anderen Fahrzeugen aus diesem Segment ist das immerhin eine Gewichtsreduzierung um rund 20 Prozent. Den Antrieb des kleinen Plaste-Flitzers übernehmen Elektro-Motoren, die auf den Radnaben sitzen.

Toyota_Me_We_Studie_2013_02

Bei der Feinarbeit griff Industrie-Designer Jean Marie Massaud den Toyota-Entwicklern unter die Arme. Dabei entstand eine besonders witzige Detaillösung: Alle Sitze sind als Einzel-Sessel ausgeführt und können herausgenommen werden. Damit hat man die Bestuhlung für das nächste Picknick im Grünen gleich mit an Bord. Für ein gutes Klima im Wagen sorgt eine hocheffiziente Wärmepumpe, welche mit den beheizbaren Sitzen gekoppelt ist. Auch das soll zum Energiesparen beitragen. Alle Scheiben inklusive der Windschutzscheibe können geöffnet werden. Man soll den kleinen Japaner gleichzeitig als Pickup, als Cabrio, als Offroader und als wendiges Stadtauto einsetzen können. Das verspricht zumindest der Hersteller.

Toyota_Me_We_Studie_2013_03

Toyota_Me_We_Studie_2013_01
Bilder: ©Toyota

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]