Renault Captur ab sofort bestellbar

Renault Captur

Der neue Renault Captur ist ab sofort bestellbar und wird ab Juni 2013 ausgeliefert. Das neue Crossover-Modell soll mit einer Länge von 4,12 Metern die Lücke zwischen dem Clio und dem Clio Grandtour schließen. Der Captur basiert auf der gleichen Plattform, ist aber durch die auf 17 Zentimeter erhöhte Bodenfreiheit etwas geländegäniger.

Neben unterschiedlichen Farbkombinationen für Dach, Außenspiegelgehäuse, Nebelscheinwerfer-Einfassungen und Zierleisten können die Kunden auch verschiedene Farb- und Grafikkombinationen für das Interieur wählen. Ergänzend stehen auch Leichtmetallfelgen in verschiedenen Farben und Aufkleber für das Exterieur des neuen Renault Captur zur Verfügung.

Für den Renault-Crossover stehen zum Marktstart zwei Benzinmotoren und ein Dieselaggregat zur Wahl. Sie decken ein Leistungsspektrum von 66 kW / 90 PS bis 88 kW / 120 PS ab. In der verbrauchsgünstigsten Version Energy dCi 90 Eco2 begnügt sich der Captur nach EU-Norm mit 3,6 Litern Dieselkraftstoff für 100 Kilometer.

Ausgestattet ist der Renault Captur unter anderem mit einer um 16 Zentimeter in Längsrichtung verschiebbaren Rückbank, einem flexiblen Gepäckraumboden und einem herausziehbaren Handschuhfach.

Bereits die Basisversion Expression verfügt über das schlüssellose Startsystem Keycard, das höhen- und tiefenverstellbare Lenkrad, den Tempopiloten mit Geschwindigkeitsbegrenzer, einen Bordcomputer und die Berganfahrhilfe Hill Start Assist, die besonders auf losem Untergrund das Anfahren erleichtert. In der mittleren Ausstattung Dynamique sind das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree, die manuelle Klimaanlage und eine 4×20-Watt-Audioanlage mit Bluetooth-Schnittstelle sowie USB- und Klinken-Anschluss an Bord. Hinzu kommen Nebelscheinwerfer, Lederlenkrad und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Die Top-Version Luxe ist zusätzlich mit den neuen, abziehbaren und waschmaschinentauglichen Stoffbezügen, Klimaautomatik, Navigationsgerät, Licht- und Regensensor und dem integrierten Multimedia-System Media-Nav mit 7-Zoll-(18-cm)-Touchscreen-Farbmonitor ausgestattet. Leichtmetallfelgen im 17-Zoll-Format sowie die Bi-Color-Lackierung mit A-Säulen, Dach und Außenspiegelgehäusen in Ivory, Schwarz oder Orange sorgen für eine markante Optik. Die Nebelscheinwerfer sind mit integriertem dynamischem Kurvenlicht ausgestattet.

[Bild: Renault]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]