>

Audi RS6: Mehr Speed und weniger Gewicht

 

Audi hat dem RS 6 einen neuen V8-Biturbo spendiert, der den Highend-Kombi in 3,9 Sekunden von null auf hundert bringen soll. Überhaupt soll der Neue 100 Kilogramm leichter und vor allem schneller werden. Bei einer Leistung von 560 PS bringt es der 4.0 TFSI auf 305 km/h.

Ärgerlich, aber nicht unumgänglich: In Serie wird allerdings bei 250 km/h und mit dem Dynamik-Paket bei 280 km/h abgeriegelt. Der Verbrauch ist laut Hersteller im Vergleich zum Vorgänger um 40 Prozent gesunken, 9,8 Liter schluckt er im Schnitt auf hundert Kilometer. Doch welchen RS6-Fahrer juckt das?

Sicherlich ein Aspekt für den enormen “Sparkurs”: Der Audi R6 Avant ist mit der Zylinderabschaltung COD ausgestattet, wodurch der Motor bei geringerer Auslastung nur mit vier Zylindern arbeitet. Durch die Acht-Stufen-Tiptronic ergeben sich kürzere Schaltzeiten. Manuell kann man am Lenkrad oder per Wählhebel schalten. Eine Steigerung der Agilität und Stabilität des Quattro-Allraders ergibt sich durch das Sportdifferenzial, welches auf Wunsch die Kraft stufenlos zwischen die Hinterräder verteilt.

In Serie gibt es erstmals für einen RS ein abgestimmtes Luftfedersystem mit geregelter Dämpfung, die sich nach dem Zustand der Fahrbahn richtet. Auch der jewelige Audi-Drive-Select-Modus sowie die Fahrweise sind ausschlaggebend dafür.

Auffällig: Die Vorderbremsen sind mit einem Durchmesser von 390 mm recht groß ausgefallen. Ansonsten gibts den neuen Audi RS6 in zwei verschiedenen Optikpaketen, in mattem Aluminium oder Karbon. Mit im Gepäck ist eine elektronische Stabilitätskontrolle mit Sportmodus.

Für 107.900 Euro wird der RS6 wieder die Spitze der A6-Preisliste bilden und ist ab Sommer 2013 verfügbar.

Bilder: © Audi

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Ford Grand Tourneo Connect

Der neue Ford Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect im Fahrbericht

Als Familienvater ist man im Grunde ja immer auf der Suche nach dem perfekten Familienauto. Natürlich soll möglichst viel reinpassen, zu teuer darf … [Weiter]

MBRT14-04

Mercedes-Benz Roadtrip 2014: von Cops, Alligatoren-Geschnetzeltem und der neuen C-Klasse

In Houston, Texas, stehen die Sterne nicht nur am Himmel, sondern auch in Tiefgaragen. Zumindest in der vom Hotel Icon. Und das auch dann, wenn die … [Weiter]

Seat Leon ST Heck

Mit dem neuen Seat Leon ST 1.4 TSI durch Barcelona. Fahrbericht

Eigentlich kaum zu glauben: die spanische Automarke Seat bildet bereits seit zweieinhalb Jahrzehnten den emotionalen, dynamischen und eher … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

bmw-pininfarina-gran-lusso-coupe_9er

Tüftelt BMW an der 9er Reihe?

Einem Bericht von Auto Motor Sport zufolge wird am Ende dieses Monats auf der Auto China in Peking ein BMW 9er Konzeptmodell vorgestellt. Dies könnte … [Weiter]

Tesla_Model_S_2013_Brand_01

Tesla Motors zieht Konsequenz aus Brandfällen

Da es im letzten Jahr zu mehreren Brandunfällen beim Modell S kam, hat Tesla reagiert und will nun mit einem gepanzerten Boden aus Titanlegierung … [Weiter]

BMW_Zentrum_Spartanburg01

BMW X7 offiziell bestätigt

Erst vor kurzem hat BMW das Werk im us-amerikanischen Spartanburg aufgerüstet (wir berichteten). Was zunächst heiß spekuliert wurde, ist nun … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chevrolet Corvette ZR06 Convertible_2014_02

Corvette Z06: 633 PS für das heiße Cabrio

Erstmals seit 1963 wird es mit der Corvette Z06 wieder ein Cabrio in der Power-Variante geben. 633 PS aus einem neu entwickelten Kompressor-V8 setzen … [Weiter]

projectf-ugur-sahin-01

Project F: Ugur Sahin baut virtuell den Ferrari 458 um

Obgleich zunächst in virtueller Version präsentiert, scheint es für das „Project F“ schon Interessenten zu geben. Wie die niederländischen … [Weiter]

Neuer Subaru WRX STI bereits ab 41.900 Euro erhältlich / Beide Versionen deutlich günstiger als ihre Vorgänger inklusive Fünfjahres-Garantie / Attraktiver Supersportler für den Alltagseinsatz

Neuer Subaru WRX STI wird günstiger

Im Januar ist er in Detroit vorgestellt worden und nun wird er letztlich auch auf die deutschen Straßen losgelassen. Und das Beste: der neue Subaru … [Weiter]