Honda: Kompaktes Elektrofahrzeug kurz vor Praxistest

Auf der Tokyo Motor Show im letzten Jahr präsentierte Honda bereits seine kleine Elektro-Studie Micro Commuter Concept. Wie eine Pressemitteilung jetzt verriet, soll bereits im nächsten Jahr ein Praxistest in Japan gestartet werden.

Ausgelegt ist der nur 2,50 Meter lange Wagen für Kurzstrecken und Ballungszentren. Man will verschiedene Alltagssituationen wie Familienfahrten mit Kindern oder alten Menschen aber auch die Dienstleistungstauglichkeit beim Lieferservice und das Carsharing erproben.

Der Prototyp des Honda Micro Commuter hat eine Reichweite von etwa 60 Kilometern und fährt mit einer Leistung von 20 PS immerhin 80 km/h schnell. Nur drei Stunden soll es dauern, die Batterie vollständig aufzuladen. Es finden ein Fahrer und zwei Kinder Platz in dem Innenraum, optional kann man auch einen Erwachsenen mitnehmen, wenn man den Rücksitz entsprechend umbaut. Das Audiosystem und die Navigation werden über den eigenen Tablet-PC bedient und auch die Rückfahrkamera damit gecheckt. Im Dach sind Solarzellen integriert, welche die Akkus des Tablets aufladen. Honda ist zudem eifrig am Forschen, was Onboard-Solarzellen für die Unterstützung beim Fahren anbelangt. Das Honda Smart Home System (HSHS) soll zudem dazu beitragen, die überschüssige Energie wieder ans heimische Stromnetz abzugeben.

Bild: © Honda

Kommentare

  1. wirklich schickes auto

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

AB_14_Ford-Mondeo-ECOBOOST_Vorne

Fahrbericht Mondeo: Ford bringt den 3-Zylinder in die Mittelklasse

Sparsame Dreizylindermotoren, bringt man häufig mit Kleinwagen in Verbindung. Drei Zylinder-Benzinmotoren haben im C-Segment noch Seltenheitswert. Als … [Weiter]

Mazda-CX-3

Der Mazda CX-3 Skyactiv-G150 im Fahrbericht

Ich für meinen Teil bin ja bekanntermaßen nicht der Über-Fan von SUV. Aber man muss zweifellos anerkennen: Es gibt einen Markt für die so genannten … [Weiter]

Seat-Ibiza-Connect-17

Der Seat Ibiza Connect im Fahrbericht

Mitte des Jahres hat Seat seinen Ibiza einem Facelift unterzogen. Kurz darauf gibt es den Ibiza, wie auch den Leon, Mii, Alhambra und den Toledo, in … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chiptuning-Smartphone-App

Racechip: Chiptuning per Smartphone-App

Wenn ich an "Chiptuning" denke, dann fallen mir in erster Linie die ganzen mehr oder weniger seriösen Hinterhof-Tuner der 90er Jahre ein. Dass sich … [Weiter]

Elibriea-Concept_2016_01

Elibriea Concept: Starke Wüstenflunder aus Katar

Katar steigt mit dem Elibriea Concept ins Autogeschäft ein. Und wie es sich für das Land mit den reichen Scheichs gehört, wird kein popeliger … [Weiter]

Ferrari GTC4Lusso_2016_01

Ferrari GTC4Lusso: 690 PS starker FF-Nachfolger

Der Ferrari FF ist das älteste Modell im Portfolio der Italiener und wird jetzt endlich durch den 690 PS starken Ferrari GTC4Lusso abgelöst. Auf dem … [Weiter]