Brabus tunt Mercedes-Benz CLS Shooting Brake

Brabus erweitert den Mercedes CLS Shooting Brake um interessante Zusätze. So gibt es diverse Elemente für die Aerodynamik für alle Shooting-Brake-Modelle und 20-Zoll-Räder. Auch dem Motor hat man sich angenommen und ihn auf eine Leistung von 619 PS und ein Drehmoment von 1000 Nm gebracht.

Zwar gibt es für die Dieselmodelle CLS 250 und 350 CDI Blue-Efficiency sowie für die Benziner CLS 350 und 500 bereits genug Aerodynamik in Serie, dennoch bietet Brabus diesbezüglich nun Ergänzungen in Form eines Frontspoilers, von Frontschürzenaufsätzen mit LED-Tagfahrlicht, sportliche Kotflügel und Seitenschweller inklusive Einstiegsleuchten.

Jene Modelle mit Sportpaket werden mit einer auffälligen Frontspoilerlippe ergänzt und der CLS 63 AMG wird durch den zusätzlichen Frontspoiler und Kotflügelaufsätze aufgemotzt. Hier leuchtet auch das Brabus-Logo auf. Für eine optische Aufwertung sorgen die Monoblock-Räder von 8.5Jx17 bis 10.5Jx20 aus Leichtmetall. Sechs verschiedene Designs stehen zur Auswahl.

Der CLS 250 CDI Blue Efficience bekommt mit dem ECO PowerXtra D4 Leistungskit 31 PS mehr und ein maximales Drehmoment von 560 Nm. Der Fahrer hat die Möglichkeit, die Leistungssteigerung selbst zu beeinflussen. So steht im Eco-Modus zum Beispiel ein maximales Drehmoment von 60 Nm zur Verfügung. Veränderungen bei der Höchstleistung gibt es hier nicht. Ein größeres Drehmoment und eine Leistungssteigerung von 265 PS auf 313 PS ergibt sich im Sportmodus oder beim manuellen Schalten. In nur 5,9 Sekunden bringt man den modifizierten Turbodiesel so aus dem Stand auf 100 km/h. Allerdings wird bei 250 km/h trotzdem der elektrische Riegel vorgeschoben.

Der V8 Biturbo im CLS 500 Blue Efficiency ist mit dem Brabus B50 – 500 Tuning modifiziert worden. 500 PS und 720 Nm sowie eine Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h ergeben sich daraus. Der 5,5-Liter-Achtzylinder-Biturbo erhält ein zusätzliches Steuergerät für die Motorenelektronik sowie zusätzliche Ladeluftkühler mit Wasserkühlung, versorgt von einer elektrischen Zusatzpumpe. So wird die Strapazierfähigkeit und natürlich die Leistung erhöht. Es ergeben sich daraus 619 PS und 1000 Nm sowie eine Beschleunigung von 0 auf 100 in nur 4,2 Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h.

Im Repertoire sind zudem 4-Rohr-Edelstahl-Sportauspuffe mit abgestimmtem Abgassystem für bessere Kraftumsetzung und Soundgestaltung.

Bilder: © Brabus

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]