AMI 2012: Kia Cee’d

Nachdem er bereits im März beim Genfer Autosalon offiziell Premiere gefeiert hatte, ist der Kia Cee’d zur Zeit auch auf der AMI in Leipzig zu sehen. Die Neuauflage zeigt sich vor allem dynamischer und ist bei gleichem Radstand im Vergleich zum Vorgänger länger und auch breiter, dafür aber niedriger. Der Kia cee’d 1.6 GDI Spirit leistet 90 PS. Noch in diesem Monat soll er auf den Markt kommen.

Der Kühlergrill ist kia-typisch belassen und zeigt sich in einer Form mit Wiedererkennungswert. Des weiteren gibt es jetzt LED-Tagfahrlichter in Serie, welche in die weit auseinanderliegenden Scheinwerfer integriert wurden. Auch hier drückt die Marke ihren Stempel drauf.

Die größten Veränderungen wurden im Interior vorgenommen. Hier zeigen sich Veränderungen bei den optimierten Bedienelementen, dem angepassten Touchscreen und der günstigeren Ergonomie. Bei der Optik lassen sich neue Chromelemente erkennen, die mit Soft-Touch-Charakter kombiniert wurden.

Zur Serienausstattung gehören weiterhin: Direktschaltgetriebe, 2-Zonen-Klimaautomatik, eine Einstiegsleuchte im Außenspiegel eine Bluetooth-Freisprechanlage, ein beheizbares Lenkrad, One-Touch-Komfortblinker, Dämmerungssensoren, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 205/55-R16-Reifen, LED-Rückleuchten, ein Innenraumzuheizer, eine Berganfahrhilfe, ein Geschwindigkeitsregler, ein statisches Abbiegelicht, beheizbare Vordersitze, ein höhen- und tiefen-verstellbares Lenkrad, ein klimatisiertes Handschuhfach, eine Funkfernbedienung für die Zentralverrieglung, Nebelscheinwerfer und hintere Parksensoren.

Somit beläuft sich der Grundpreis laut Messe-Datenblatt auf 22.490 Euro. Wer mehr will, der hat die Möglichkeit auf verschiedene Elemente der Sonderausstattung zurückzugreifen. Dazu gehören das Pilotenpaket mit Kia 2 DIN Kartennavigation, Xenon-Scheinwerfer mit Rückfahrkamera, einer Scheinwerfer-Reinigungsanlage, ein adaptives Abbiegelicht und beleuchtete Vordertürgriffe. Ein Aufpreis wird hier mit 1.690 Euro fällig.

Das Performancepaket beinhaltet 17-Zoll-Leichtmetallfelgen für 1.6 GDI und 1.6 CRDi, einen Spurhalteassistenten und eine Spurverlassen-Warnung, das Parksystem SPAS mit vorderen Sensoren, eine elektronische Parkbremse, ein Reifendruckkontrollsystem, eine verstellbare Mittelarmlehne für vorn und ein Getränkehalter mit Abdeckung für vorn. Hier investiert man zusätzlich 1.280 Euro.

Das Sichtpaket ist für 990 Euro zu haben und bietet neben der Privacy-Verglasung auch ein Panoramadach welches elektrisch verschoben werden kann.

Will man einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz mit Memory-Funktion sein Eigen nennen, so werden 490 Euro fällig. Ein 19-Zoll großer Radsatz “Aero Star black” kostet 1.403 Euro und eine Tieferlegung 232 Euro.

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bentley-Mulsanne-W.O.-Edition-by-Mulliner_2019_01

Bentley Mulsanne W.O. Edition by Mulliner: Exklusivmodell zum 100.

Zum 100. Geburtstag der britischen Nobel-Marke gibt es den Bentley Mulsanne W.O. Edition by Mulliner als Exklusivmodell, mit dem man im kommenden Jahr … [Weiter]

Lotus Exige Type 49_2018_01

Lotus Exige Type 49 und 79: Zwei Sondermodelle in Goodwood

Beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed konnten die Briten gleich drei Jubiläen feiern. Grund genug für die Manufaktur aus Hethel mit dem Lotus … [Weiter]

Maserati Levante GTS_2018_01

Maserati Levante GTS: SUV mit 550 PS starken Biturbo-V8

Das Goodwood Festival of Speed hat begonnen und der 550 PS starke Biturbo-V8, der im SUV Maserati Levante GTS unter der Haube arbeitet, ist hier genau … [Weiter]