Tachomanipulationen – Vorsicht beim Autokauf

Das Thema ist nicht neu, wohl aber dessen Größenordnung. Ganoven bedienen sich modernster Technik, um den Kilometerstand zu manipulieren und so den Verkaufswert von Gebrauchtwagen zu erhöhen.

Tachomanipulationen.jpg

Etwa bei jedem dritten in Deutschland verkauften Gebrauchtwagen soll der Kilometerstand manipuliert worden sein. Die Münchner Polizei nannte jüngst entsprechende Zahlen. Die Beamten hatten in einer groß angelegten Razzia 150 verdächtige Privatpersonen und Firmen durchsucht. 26 Personen wurden festgenommen. Die Beschuldigten sollen die Tachostände bei Gebrauchtwagen im gehobenen Preissegment im großen Stil manipuliert haben.

Dies wird deutlich am Beispiel einer aus Bulgarien stammenden Bande, welche einen 5er BMW mit einem Tachostand von 700 000 km auf 155 000 km schrumpfen ließen und den vier Jahre alten Wagen für 16 000 Euro veräußerten. Der Auto- und Reiseklub Deutschland spricht von Schäden in Millionenhöhe, welche Gebrauchtwagenhändler jährlich auf Grund gefälschter Tachostände hinnehmen müssen.

Die Täter selbst werden immer professioneller.  Sie wechseln digitale Speicherchips,  bauen spezielle „Kilometer-Filter“ ein oder tauschen Tachokombi-Instrumente aus.

Laien werden diese Manipulationen nur schwer erkennen können. Daher sollte man vor dem Fahrzeugkauf auf das Serviceheft bestehen, welches lückenlos geführt sein sollte. Auch frühere Reparatur- oder Prüfberichte geben Aufschluss über den tatsächlichen Kilometerstand.

Schützen können sich Kunden, indem sie nur bei vertrauenswürdigen Händlern Gebrauchtfahrzeuge kaufen und im Kaufvertrag eine Rücknahme- und Schadensersatzklausel für eine nachgewiesene Tachomanipulation vereinbaren.

(Foto: Auto-Reporter.NET)

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]