Nissan Qashqai: 1.7 dCi als neuer Topdiesel

Die Japaner erweitern das Motorenangebot an ihrem Crossover-Modell Nissan Qashqai und führen nun neben den bereits länger erhältlichen Dieselmotoren 1.5 dCi und 1.3 DIG-T den 1.7 dCi als neuen Topdiesel ein. Alle Fakten und die Preise des 150 PS starken Triebwerkes bekommt ihr in unseren News.

Mehr Power und weniger Emissionen – das wollen die Entwickler erreichen, indem sie beim Nissan Qashqai den 1.7 dCi als neuen Topdiesel einführen. Der Nachfolger des bisher angebotenen 1.6 dCi leistet 150 PS und schickt maximal 340 Nm auf die Kurbelwelle. Ab sofort kann das neue Triebwerk für mindestens 29.665 Euro bestellt werden. Erhältlich ist der neue Selbstzünder in verschiedenen Antriebskombinationen: mit manuellem Sechsgang- oder mit einer stufenlosen Xtronic-Automatik sowie als Front- oder auch als Allrad-Variante (ab 31.665 Euro). Die Kombination aus dem Vierradantrieb und dem Automatikgetriebe ist dann hierzulande ab 33.315 Euro erhältlich.

Nissan Qashqai 1.7 dCi_2019_01

Dank einer verbesserten Abgasrückführung sowie der selektiven katalytischen Reduktion (SCR) mit AdBlue zur Reduzierung der Stickoxidemissionen (NOX) erfüllt das neue Diesel-Aggregat die strenge Abgasnorm Euro 6d-Temp. Wenn der 1,6 Tonnen schwere Qashqai mit dem neuen 150-PS-Motor, einem manuellen Getriebe sowie mit Frontantrieb ausgestattet ist, dann gelingt der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 9,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 192 km/h erreicht. Beim kombinierten Verbrauch gibt der Hersteller Werte zwischen 4,7 und 5,2 Litern auf 100 Kilometern an. Auf die Frage nach den Gründen für diesen neuen Motor sagte Jean-Philippe Roux, General Manager Crossover bei Nissan Europe: „Die Nachfrage nach Dieselmotoren im Nissan Qashqai ist nach wie vor hoch, insbesondere bei Kunden mit hoher Kilometerlaufleistung und solchen, die viel Drehmoment zum Ziehen von Anhängern benötigen. Mit der Einführung dieser neuen Dieselantriebe, die jeweils einen außergewöhnlichen Wirkungsgrad und eine dynamische Leistung bieten, bedienen wir weiterhin diesen Bedarf“.

Bilder: © Nissan

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]