Fiat Tipo: Mehr Ausstattung für den Kompakten

Seit dem Sommer 2016 ist die aktuelle Version vom Fiat Tipo am Markt. Im neuen Modelljahr gibt es nun mehr Ausstattung für den Kompakten. Das Basismodell ist dann unter anderem mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern, LED-Tagfahrlicht und getönten Scheiben ausgestattet. Alle Infos und die Preise bekommt ihr in unseren News.

Im neuen Modelljahr wird der Fiat Tipo in den Modellvarianten Street, Mirror, Lounge und S-Design angeboten und schon in der Basisausstattung soll er die Kunden mit seiner erweiterten Ausstattung überzeugen. Neben den bisherigen Ausstattungsdetails gibt es ab 2019 zusätzlich noch glänzend schwarz lackierte 16-Zoll-Leichtmetallräder, getönte Scheiben und Tagfahrlichter in LED-Technologie. Die Preise dafür starten beim viertürigen Steilheckmodell bei 14.790 Euro, für den Fünftürer in der Street-Ausstattung müssen mindestens 15.790 Euro hingeblättert werden und wer den günstigsten Kombi möchte, muss mit noch einmal 1.000 Euro mehr planen.

Fiat Tipo_2019_01

Die nächsthöhere Ausstattungsvariante Mirror soll vor allem durch eine verbesserte Konnektivität die Autokäufer überzeugen. Dank dem serienmäßigen Entertainmentsystem Uconnect HD Live ist das Fahrzeug unterwegs stets mit dem Internet verbunden und durch die Applikationen Apple Car Play beziehungsweise Android Auto von Google ist die Einbindung kompatibler Smartphones mittels Bluetooth jederzeit gesichert. Gesteuert wird das Ganze über einen sieben Zoll großen Touchscreen-Monitor.

Fiat Tipo_2019_02

Noch mehr Ausstattung gibt es dann bei der Modellvariante Lounge und der Topversion S-Design. Erstere soll durch eine Klimaautomatik, Parksensoren hinten, Licht- und Regensensor, elektrisch beheizbare Außenspiegel sowie Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion überzeugen. In der Premium-Ausstattung gibt es zudem das Entertainmentsystem UconnectTM 7“ HD LIVE NAV (inklusive Navigationssystem mit vorinstallierter Europa­karte sowie DAB+-Radio), eine Rückfahrkamera, 18-Zoll-Leichtmetallräder mit Diamantfinish sowie die Bi-Xenon-Scheinwerfer. Der Antrieb erfolgt über zwei Benziner und zwei MultiJet-Turbodiesel mit einer Leistungsspanne zwischen 95 PS und 120 PS. Der 120 PS starke Turbodiesel 1.6 Multijet ist anstatt dem serienmäßigen, manuellen Getriebe mit dem Doppelkupplungsgetriebe DCT (Double Clutch Transmission) ausgestattet.

Bilder: © Fiat

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]