BMW 7er: XXL-Niere und ein neuer V8

Die XXL-Niere bestimmt den um 40 % in der Größe angewachsenen Kühlergrill beim Facelift vom BMW 7er. Das Luxus-Flaggschiff der Münchener bekommt zudem einen neuen V8 für den 750i xDrive spendiert. Alle Fakten und die Preise zum großen Nobel-Gleiter bekommt ihr in unseren News.

Was beim Facelift vom BMW 7er im Jahr 2019 wohl als Erstes auffällt, ist die riesige XXL-Niere. Zudem stechen aber auch ein neugestalteter Stoßfänger mit viel Chrom, die schmaler gestalteten LED-Scheinwerfer oder die neugestaltete Motorhaube mit den markanteren Sicken ins Auge. Und am Heck gibt es jetzt ein durchgehendes Lichtband zwischen den beiden mit LED-Technik ausgestatteten Heckleuchten sowie, wer hätte es gedacht, noch mehr Chrom.

BMW 7er_Reihe_2019_01

Und auch unter der Haube tut sich Einiges. So leistet ein neuer V8, der sowohl im 750i xDrive als auch in der Langversion 750Li xDrive verbaut wird, 530 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmetern. Damit leistet der neue 4,4-Liter-Achtzylinder mal eben 80 PS mehr als das Vorgängeraggregat. Das Top-Aggregat ist der 6,6-Liter-Zwölfzylinder, der im M760Li xDrive nun 585 PS leistet und nicht mehr wie beim Vorgänger 610 PS. Das fällt nicht groß ins Gewicht, denn eine geänderte Motorsteuerung sorgt dafür, dass das Drehmoment von 800 auf 850 Newtonmeter angehoben werden konnte.

BMW 7er_Reihe_2019_02

Mehr Power gibt es hingegen für den Plug-in-Hybrid, der künftig 745e statt 740e heißen wird. Bei ihm steigen sowohl die Systemleistung (von 326 auf 394 PS) als auch die rein elektrische Reichweite (von 45 auf bis zu 58 Kilometer). Bei den Leistungsdaten der drei angebotenen Diesel-Aggregate 730d, 740d und 750d ändert sich nichts. Sie erfüllen, genau wie die Benziner, auch die Abgasnorm Euro 6d Temp. und sind wie alle 7er-Modelle an eine überarbeitete Achtgang-Automatik gekoppelt.

BMW 7er_Reihe_2019_03

Neu im Innenraum ist der durch die hochwertigere Akustikverglasung verbesserte Schutz vor Lärm und vor Windgeräuschen. Das Infotainment sowie die Anzeigen erfolgen jetzt über ein nunmehr volldigitales Cockpit mit 12,3-Zoll-Display sowie über den 10,25-Zoll-Touchscreen. Eine verbesserte Bedienlogik, ein neuer Sprachbedienassistent und die automatisierten Fahrkünste wie etwa das ferngesteuerte Einparken runden das Maßnahmenpaket ab. Die Preisliste startet bei 88.400 Euro für den 730d und endet bei 174.00 Euro für die Top-Version M760Li xDrive.

Bilder: © BMW Group

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]