Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport: Sechszylinder-Boxer für Hobby-Piloten

Drei Jahre nachdem die erste GT4-Clubsport-Generation an den Start ging, folgt nun mit dem neuen Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport der Nachfolger. Das Fahrzeug mit dem neuen Sechszylinder-Boxer für Hobby-Piloten ist nun erstmals in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. Alle Details dazu bekommt ihr in unseren News.

Den mit einem 425 PS starken Sechszylinder-Boxer für Hobby-Piloten bestückten Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport bieten die Zuffenhausener jetzt in zwei Versionen an: Einmal als Basis-Version „Trackday“, die sich eher an ambitionierte Hobbyrennfahrer richtet und als „Competition“-Variante für nationale und internationale Wettbewerbe. In beiden Versionen vom Fahrzeug für die GT4-Rennklasse arbeitet ein 3,8 Liter großer Sechszylinder-Boxermotor mit 425 PS. Gegenüber der ersten GT4-Generation sind das schon 40 PS mehr. Für die Kraftübertragung stehen ein Porsche-Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen und eine mechanische Hinterachs-Quersperre zur Verfügung.

Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport_2019_01

Die schnelle Verzögerung gewährleistet beim 1.320 Kilogramm leichten GT4-Clubsportler eine Rennbremsanlage mit vorne wie hinten 380 mm im Durchmesser messenden Stahlbremsscheiben. Für zusätzliche Sicherheit sorgen unter anderem ein eingeschweißter Sicherheitskäfig, ein Rennschalensitz sowie die Sechs-Punkt-Gurte. Zudem gehören auch eine Klimaanlage, ein Reifendruckkontrollsystem und ein elektronisches Gaspedal zur Serienausstattung. Die Basisvariante verfügt lediglich über eine fixe Stoßdämpferabstimmung. Das „Trackday“-Modell ist ab 134.000 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich.

Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport_2019_02

Wer mehr Einstellmöglichkeiten möchte, muss zur „Competition“-Version greifen. Dort können beispielsweise die Stoßdämpfer dreifach verstellt werden und auch ein 115 Liter großer und für Langstreckenrennen geeigneter Sicherheitstank ist dann mit an Bord. Über ein Waagebalken-System kann die Bremsbalance zwischen Vorder- und Hinterachse stufenlos verstellt werden und die die integrierte Lufthebeanlage garantiert schnelle Boxenstopps. Eine automatische Feuerlöschanlage ist ebenso im Basispreis von 157.000 Euro ohne Mehrwertsteuer mit enthalten wie ein abnehmbares Rennlenkrad. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge soll im Februar 2019 starten.

Bilder: © Porsche AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]