Kia Pro Ceed: Preise für den Shooting Brake starten bei 27.690 Euro

Der neue Shooting Brake Kia Pro Ceed steht ab dem 19. Januar 2019 in den Startlöchern. Die Preise für den sportlichen Schrägheckkombi starten bei 27.690 Euro. Alle Fakten zum Topmodell der Baureihe, das ausschließlich als GT Line und GT erhältlich sein wird, bekommt ihr in unseren News.

Der kompakte Sportkombi Kia Pro Ceed wird ab dem 19. Januar zu den Händlern rollen. Die Kunden können beim Shooting Brake zwischen zwei Turbobenzinern und einem Diesel auswählen. Die Preise dafür starten bei der GT Line mit dem 1,4-Liter-Turbobenziner mit 140 PS bei 27.690 Euro. Der elegant und sportlich zugleich wirkende Kompaktkombi bietet ein Kofferraumvolumen von 594 Litern. Im Innenraum sorgen beispielsweise der schwarze Dachhimmel, die Aluminium-Sportpedale und das unten abgeflachte Sportlederlenkrad für eine sportlich-dynamische Erscheinung.

Kia Pro Ceed_2018_02

Für die Ausstattungsvariante GT Line sind ein Benziner und ein Diesel im Angebot. Zur Auswahl stehen der bereits erwähnte 1.4-Liter-Turbobenziner mit 140 PS sowie ein 1.6-Liter-Diesel mit 136 PS. Den sportlichen GT treibt ein 204 PS starker 1,6-Liter-Turbobenziner mit maximal 265 Newtonmetern Drehmoment an. Der lässt sich entweder über ein manuelles Getriebe (ab 31.190 Euro) oder aber mit dem Doppelkupplungsgetriebe DCT (ab 33.190 Euro) schalten. Ist das DCT eingebaut, dann ist der Sprint von 0 auf 100 km/h schon in 7,5 Sekunden Geschichte.

Kia Pro Ceed_2018_03

Neben seiner Power will der Koreaner aber auch mit einer umfangreichen Serienausstattung sowie dem für europäische Bedürfnisse angepassten Fahrkomfort überzeugen. In der Ausstattungsliste finden sich unter anderem LED-Scheinwerfer, Smart-Key, Audiosystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen, DAB+, Smartphone-Kopplung, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn sowie Dämmerungs- und Regensensoren.

Kia Pro Ceed_2018_04

Die Assistenzsysteme werden durch den Frontkollisionswarner inklusive Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, einen aktiven Spurhalteassistent, den Spurwechselassistent, den Querverkehr- und Müdigkeitswarner und den Fernlichtassistent ergänzt. Wer sich beim GT für das DCT entscheidet, bekommt zusätzlich noch eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion serienmäßig mit dazu.

Bilder: © Kia

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]