G-Power knöpft sich den BMW M5 F90 vor: Vmax bei 335 km/h

Bis zu 200 PS mehr, bärenstarke 980 Nm Drehmoment und ein Vmax bei 335 km/h – das kommt dabei heraus, wenn sich G-Power den BMW M5 F90 vorknöpft. Alle Fakten und die Preise für das Tuning-Spektakel bekommt ihr in unseren News.

Die Power-Limousine BMW M5 F90 ist mit ihren 600 PS in der Standardversion bzw. 625 PS in der Competition-Variante ohnehin kein Kind von Traurigkeit, aber der Tuner G-Power hat sich den Garchinger Kraftprotz jetzt vorgeknöpft und Vmax mal eben auf 335 km/h hochgeschraubt. Nach der Kraftkur stehen bei dem Twinturbo-Motor 800 PS und maximal 980 Nm ab 3.000 U/Min auf dem Datenblatt.

BMW M5 F90_G-Power_2018_01

Möglich machen das vor allem Modifikationen der Turbolader vom 4,4 Liter großen V8. Sie haben in der Tuning-Schmiede größere Turbinen- und Verdichterräder, einen vergrößerten Ansaugbereich und ein optimiertes Gehäuse bekommen. In Verbindung mit Downpipes und der Titan-Abgasanlage mit vier 100-Millimeter-Carbon-Titan-Endrohren wird somit der Spielraum für die neue Motorsteuerung deutlich vergrößert. So arbeitet auf der Software-Seite im M5 das bewährte Performance-Programm V3 und die optional erhältliche Vmax-Anhebung.

BMW M5 F90_G-Power_2018_02

Derart ausgestattet sprintet der Super-M5 in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit wird dann erst bei mehr als 335 km/h erreicht. Damit der immense Leistungsschub dem Motor keinen Schaden zufügen kann, werden die relevanten Haltbarkeitsparameter fortlaufend überwacht und erst, wenn sich alle Betriebsmittel im richtigen Temperaturbereich befinden, kann die Leistungsexplosion freigeschaltet werden.

BMW M5 F90_G-Power_2018_03

Und was kostet der Spaß? Alles in allem gut 25.000 Euro. Die errechnen sich aus den 5.772 Euro für die Hardware-Modifikationen an den Turboladern, aus den 4.938 Euro für die Downpipes mit Katalysatoren, aus den 8.240 für die Titan-Abgasanlage zuzüglich 5.415 Euro für die Power-Software und den 795 Euro für die optionale Vmax-Anhebung. Wer dann noch was im Portemonnaie übrig hat, kann sich für weitere 8.950 Euro auch noch die 21-Zoll-Schmiedefelgen vom Typ Hurricane RR mit der passenden Bereifung sichern.

Bilder & Video: © G-Power

Neue Tests und Fahrberichte:

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]