BMW 8er Cabriolet: 8.000 Euro mehr für das Stoffverdeck-Cabrio

Noch bevor überhaupt das Coupé auf den Markt gekommen ist, legen die Münchener schon mit dem BMW 8er Cabriolet nach. Das kostet zwar 8.000 Euro mehr als die geschlossene Version, hinkt zudem noch bei den Fahrleistungen hinterher, kann aber eben auch sein Stoffverdeck in 15 Sekunden öffnen und die Sonne reinlassen. Was das viersitzige Cabrio zu bieten hat, erfahrt ihr in unseren News.

Gerade erst haben die Bayern das Tuch über dem neuen Coupé gelüftet und nun ziehen sie es für das BMW 8er Cabriolet schon ein zweites Mal vom Blech. Insgesamt mindestens 8.000 Euro mehr muss man für das Stoffverdeck-Cabrio hinlegen. Dafür gibt es dann aber neben dem serienmäßigen Windschott, den Lederausstattungen mit Sun Reflective Technology und der optionalen Nackenheizung auch noch ein Stoffdach, das sich bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h auch während der Fahrt binnen 15 Sekunden elektrisch hinter der Rückbank einfalten lässt. Egal ob das Verdeck nun offen die Sonne reinlässt oder geschlossen den Regen abwehrt – beim Kofferraumvolumen ändert sich dadurch nichts. Das bleibt konstant bei 350 Litern.

BMW 8er Cabriolet_2019_01

Die Antriebsoptionen hat das Cabrio vom Coupé übernommen. Zum Marktstart werden mit dem 840d xDrive ein Reihensechszylinder-Dieselmotor mit 320 PS sowie mit dem M850i xDrive ein V8-Ottomotor mit 530 PS angeboten. Allerdings hinken die Fahrleistungen des Open-Air-Gleiters ein wenig hinter der Coupé-Version hinterher. Mit dem großen V8 bestückt braucht das Cabrio mit 3,9 Sekunden zwei Zehntel mehr bis Tempo 100. Beim Diesel sind es mit 5,2 Sekunden sogar drei Zehntel mehr, bis die 100 km/h-Schallmauer durchbrochen ist. Die Kraftverteilung erfolgt auch in der offenen Variante über das 8-Gang Steptronic Getriebe und die Lamellenkupplung bedarfsgerecht und vollvariabel auf alle vier Räder.

BMW 8er Cabriolet_2019_02

Ein Highlight im Cockpit ist das sogenannte Live Cockpit Professional. Das besteht aus einem volldigitalen Instrumententräger mit 12,3-Zoll-Diagonale und dem Infotainment-Display in 10,25 Zoll. Serienmäßig mit an Bord sind auch das Festplatten-Navi mit Echtzeit-Verkehrsinfos, die intelligente Sprachsteuerung, die Gestensteuerung für einige Funktionen und diverse digitale Dienste. Gegen Aufpreis gibt es Glasapplikationen für den Schaltknauf oder auch das Infotainment-Bediensystem iDrive.

Fabian Kirchbauer Photography

Zum Marktstart im März 2019 startet der Diesel bei rund 108.000 Euro und kostet somit 8.000 Euro mehr als das Coupé. Später soll dann noch ein 840i mit 340 PS folgen, der die Preise knapp unter 100.000 Euro drücken könnte. Für den M850i xDrive müssten zur Markteinführung sogar rund 134.000 Euro gezahlt werden. Gerüchten zufolge soll auch noch ein 8er als Gran Coupé in der Pipeline der Entwickler sein.

Bilder: © BMW Group

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]