McLaren Speedtail: 1.050 PS für den F1-Nachfolger

Endlich ist er da, der bereits 2016 angekündigte F1-Nachfolger. Der McLaren Speedtail wird mit seinen 1.050 PS und dem Top-Speed von 403 km/h zum schnellsten Serienfahrzeug der Engländer. Alle Fakten zum 2,2 Millionen Euro teuren Hybrid-Sportler bekommt ihr in unseren News.

Mit dem McLaren Speedtail stellen die Briten den bisher schnellsten Straßensportwagen in ihrer Firmengeschichte auf die Räder. Aus einem Hybrid-Antriebsstrang gewinnt der F1-Nachfolger satte 1.050 PS. Damit gelingt der Sprint aus dem Stand auf 300 km/h in nur 12,8 Sekunden! Eine Reise, für die der ab 1993 gebaute F1 noch 23 Sekunden benötigte.

McLaren Speedtail_2019_02

Doch beim Topspeed ist der Abstand zum Vorfahren dann schon wesentlich geringer, denn der erreichte in den Neunzigern immerhin auch schon 391 km/h. Auch wenn der Speedtail die 400-km/h-Schallmauer durchbricht, sind die 403 km/h Höchstgeschwindigkeit dann doch gar nicht mehr so viel mehr. Damit diese Geschwindigkeit überhaupt möglich ist, wird die ohnehin schon flache Sportflunder dank Velocity Active Chassis Control um 35 Millimeter abgesenkt werden. Damit schwebt dann der höchste Punkt des 1.430 kg leichten Fahrzeuges nur 1,12 m über dem Asphalt.

McLaren Speedtail_2019_03

Das vom Hersteller als „Hyper-GT“ eingestufte Fahrzeug ist als Dreisitzer ausgelegt, wobei der Fahrer, wie schon beim F1, in der Mitte sitzt und ihn seine Mitfahrer rechts und links über die Schulter schauen können. Dank der großen Glaskanzel soll ein guter Überblick gewährleistet werden. Knöpfe finden sich im Cockpit kaum, denn die Steuerung der Funktionen erfolgt natürlich über große Displays.

McLaren Speedtail_2019_04

Wer jetzt denkt, das wäre doch was für mich, der wird leider enttäuscht, denn alle 106 geplanten Exemplare haben schon Käufer gefunden. Und 2,2 Millionen Euro (1,9 Millionen ohne Steuern) müsste man ja auch erst einmal auf der hohen Kante haben. Die Auslieferung vom Luxus-Sportler soll 2020 starten.

Bilder: © McLaren

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]