Audi R8 V10 Quattro: Schärfer, stärker und noch schneller

Für das Modelljahr 2019 haben die Ingolstädter ihr Sportmodell Audi R8 V10 Quattro schärfer, stärker und noch schneller gemacht. Neben mehr Power, einer nachgeschärften Optik und weniger Abgasen gibt es für die im ersten Quartal des kommenden Jahres erscheinenden Modellvarianten Coupé und Spyder auch neue Bezeichnungen, an die sich die R8-Kunden gewöhnen müssen.

Still und heimlich war der Sportwagen vorerst aus dem Audi-Programm verschwunden und nun kehrt der Audi R8 V10 Quattro schärfer, stärker und noch schneller zurück. Doch jetzt ist der Ingolstädter Sportler wieder da und wird dank den Partikelfiltern noch sauberer unterwegs sein.

Audi R8_2019_01

In Sachen Optik fällt vorne gleich der Singleframe-Kühlergrill auf, der nun noch breiter und flacher ausfällt. Die Schürzen und Schweller wurden in ihrer Form überarbeitet und die Endrohrblenden sind nach dem Facelift nun oval. Der überarbeitete Frontsplitter ist jetzt noch breiter und ist der Ausgangspunkt einer Linie, die sich über die Seitenschweller bis hin zum Diffusor am Heck zieht. Stichwort Diffusor: Der ist aktuell noch weiter nach oben gezogen.

Audi R8_2019_02

Nach oben geht es auch bei der Leistung des Basis-V10-Saugers, der nun 570 statt wie bisher 540 PS leistet. Auch das Drehmoment ist um 10 Nm auf 550 Nm angewachsen. Wer noch mehr Power braucht, wählt den 620 PS starken R8 V10 performance quattro (bisher 610 PS) mit 580 statt 560 Newtonmeter. Er katapultiert den Sportler aus dem Stand in 3,1 Sekunden (Coupé) bzw. 3,2 Sekunden (Spyder) auf 100 km/h und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 331 km/h (Coupé) bzw. 329 km/h (Spyder). Beide Aggregate haben einen Ottopartikelfilter zur Reduktion der Emissionen.

Audi R8_2019_03

Die Fahrwerks-Techniker haben sowohl die elektromechanische Servolenkung als auch die optionale Dynamiklenkung wurden neu abgestimmt. Zusätzlich zu den bekannten drive select Modi kommen bei der stärkeren Motorisierung drei neue Fahrprogramme hinzu: dry, wet und snow. Durch eine Weiterentwicklung an der Elektronischen Stabilisierungskontrolle (ESP) wurde der Bremsweg aus Tempo 100 um 1,5 Meter, aus Tempo 200 sogar um bis zu fünf Meter verkürzt. Ab Werk sind 19-Zoll-Reifen montiert, die optional auch gegen besonders leichte 20 Zoll-Vollfräsräder im Fünf-V-Dynamik-Design mit neuen Sommer- und Sportreifen ausgetauscht werden können.

Audi R8_2019_04

Der Verkaufsstart soll Anfang 2019 erfolgen, die ersten Auslieferungen kommen dann im Laufe des ersten Quartals. Bis dahin müssen sich die R8-Kunden dann zwangsläufig auch an neue Modellbezeichnungen gewöhnt haben: Aus den R8 Coupé/Spyder V10 werden die R8 Coupé/Spyder V10 quattro-Modelle und die Audi R8 Coupé/Spyder V10 plus heißen jetzt Audi R8 Coupé/Spyder V10 performance quattro. Die Preise für den Racer hat man uns bislang noch nicht verraten.

Bilder: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]

Bentley Continental GT Cabrio_2019_01

Bentley Continental GT Cabrio: Offener Luxus-Gleiter mit 635 PS

Auch die neueste Ausgabe vom Luxus-Gleiter wird als Cabriolet angeboten. Das Bentley Continental GT Cabrio bezieht seine bis zu 635 PS aus einem sechs … [Weiter]

Lamborghini SC18 Alston_2018_01

Lamborghini SC18 Alston: 770 PS-Monster von Squadra Corse

Wer sich einen Lambo zulegt, hat meist ein gut gefülltes Bankkonto und liebt es extravagant und individuell. Die hauseigene Motorsportabteilung … [Weiter]