Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari 488 Pista Spider. Doch die Formel „Weniger Dach = mehr Gewicht“ greift auch hier, denn schließlich muss das, was an Steifigkeit beim Dachabschneiden eingebüßt wird, an anderen Stellen der Karosserie wieder dazugegeben werden.

Wenn die feste Dachkonstruktion gegen ein Hardtop aus Blech mit aufwendiger Klappmechanik und elektrischer Heckscheibe eingetauscht wird, dann führt das zwangsläufig zu mehr Gewicht. So auch beim neuen Ferrari 488 Pista Spider, der durch zusätzliche Bauteile und durch das Verdeck um genau 100 Kilogramm zunimmt.

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Zwar geben sich die Italiener redlich Mühe, die Nadel der Waage durch Carbonfelgen, Aluminium-Fußplatten im Innenraum sowie einer Schlaufe anstatt einem soliden Türgriff zu senken, aber beim Leergewicht stehen dann dennoch schon 1.380 Kilogramm auf der Uhr. Das ist zwar für diese Leistungsklasse gar nicht schlecht, aber wenn dann noch Öl, Kraftstoff und der Fahrer hinzukommen, dürften schnell 1,6 Tonnen dastehen.

Ferrari 488 Pista Spider_2018_02

Das ändert aber nichts daran, dass der 3,9-Liter-V8 mit zwei Turboladern, 720 PS und maximal 770 Nm Drehmoment das Fahrzeug in nur 2,85 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigt und das die Tachonadel schon nach glatten acht Sekunden in Richtung 200 km/h zeigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 340 km/h angegeben. Auf der jetzt erfolgten Premiere in Pebble Beach wurden bislang noch keine Preise genannt.

Bilder: © Ferrari

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]