Kia Picanto X-Line: Kleinstwagen im Crossover-Dress

Mini-Auto und Offroad-Paket? Das passt scheinbar gut zusammen und so haben die Designer mit dem Kia Picanto X-Line einen Kleinstwagen im Crossover-Dress geschaffen. Das an sich schon ziemlich unkonventionelle Design der dritten Modellgeneration wurde nun noch einmal um Offroad-Anleihen wie die schwarzen Plasteplanken an den Radhäusern oder den angedeuteten Unterfahrschutz vorne erweitert. Was ihr sonst noch vom kleinen Stadtflitzer im SUV-Gewand erwarten könnt, erfahrt ihr in unseren News.

Klein, ziemlich knuffig und richtig kräftig. Die Kombination aus einem Kleinstwagen im Crossover-Dress mit einem durchzugsstarken Motor dürfte auf viel Gegenliebe stoßen. Der Kia Picanto X-Line kommt als 1.0 T-GDi in der dynamisch-schicken Version mit einer derartigen Ausstattung daher. Für Vortrieb sorgt hier ein Einliter-Dreizylinder mit Turbo-Beatmung, der es immerhin auf 100 PS und maximal 172 Nm bringt. Damit gelingt der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 10,1 Sekunden und Schluss ist erst bei 180 km/h. Beim Normverbrauch geben die Koreaner 4,7 Liter je 100 Kilometer an.

Kia Picanto X-Line_2018_01

Beim Außendesign fallen vor allem die typischen schwarzen Plastikplanken an den Seiten und um die Radkästen auf. Wer will, kann den Kleinen in den peppigen und aufpreispflichtigen Außenlackierungen Honey Bee Yellow Metallic und Lime Light Metallic bestellen. Die nach innen gerückten Nebelscheinwerfer, ein übergroßer Lufteinlass, der angedeutete Unterfahrschutz sowie der Doppelrohrauspuff am Heck verleihen dem Kleinen eine sportliche Note und sorgen für das gewünschte Offroad-Outfit. Beides wird durch die Haifischflossen-Antenne und eine Höherlegung um 15 Millimeter noch verstärkt.

Kia Picanto X-Line_2018_02

Bei der X-Line handelt es sich um das Top-Modell der Picanto-Baureihe und dementsprechend üppig ist die Sonderversion dann auch ausgestattet. Mit an Bord sind serienmäßig die zweistufige Sitz- sowie eine Frontscheiben- und eine Lenkradheizung. Zudem gibt es eine Klimaautomatik, einen Tempomat und einen City-Notbremsassistenten, ein Infotainmentsytem mit Sieben-Zoll-Touchscreen und Apple Carplay bzw. Android Auto, eine Rückfahrkemra und ein Smart-Key-System. Die kräftige und gut ausgestattete 100 PS-Variante ist ab 17.290 Euro zu haben.

Bilder: © Kia

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]