Peugeot 308 GTi: 263 PS starkes Racing-Baguette kommt ab 35.800 Euro

Um sich als sportlicher Kompaktwagen in der eigenen Gewichtsklasse gegen VW Golf GTI, Honda Civic Type R oder Renault Mégane R.S. durchsetzen zu können, braucht es schon das gewisse Etwas. Das bringt das 263 PS starke Racing-Baguette Peugeot 308 GTi mit, in dem es zwar beim Basispreis ein wenig über den Mitbewerbern liegt, diese dann aber mit seiner umfangreichen Serienausstattung aussticht. Was ihr bei dem ab 35.800 Euro erhältlichen Hothatch mitgeliefert bekommt, erfahrt ihr in unseren News.

Auch wenn die zweifarbige Lackierung den Peugeot 308 GTi fast aufbricht, so kommt er doch deutlich zurückhaltender daher als so mancher Kollege. Beim 263 PS starken Racing-Baguette machen lediglich die optionale Zweifarblackierung „Coupe Franche“ in blau-schwarz, die beiden Endrohre, zwischen denen sich ein angedeuteter Diffusor versteckt, die roten Akzente an der Frontlippe und die große Bremsanlage von Brembo optisch klar, dass es sich hier um ein Kompaktfahrzeug mit besonders sportlichem Charakter handelt.

Peugeot 308 GTi_2018_01

Auch im Innenraum ist es aufgeräumt und die sportliche Note wird durch rote Akzente verstärkt. Rote Kontrastnähte an den teilweise mit Alcantara überzogenen und mit einer elektrischen Massagefunktion ausgestatteten Sitzen, ein kleines, griffiges Lenkrad, das in der 12-Uhr-Stellung eine rote Markierung mitbringt und eine sehr aufgeräumt wirkende Mittelkonsole, auf der kein Schalter zu viel platziert wurde. Ob das natürlich bei allen gut ankommt, dass deshalb dann auch die Klimaanlage über den in der Mitte angebrachten Multifunktionstouchscreen bedient werden muss, darf bezweifelt werden.

Peugeot 308 GTi_2018_02

Für Vortrieb sorgt ein 1,6-Liter-Turbo-Benziner, der mit maximal 330 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle drückt. Damit ist der 0-auf-100-km/h-Sprint nach sechs Sekunden schon geschafft. Weitergeleitet wird die Kraft über ein manuelles Sechsgang-Getriebe an die Vorderräder. Ein Torsen-Sperrdifferential ist ebenfalls mit an Bord und sorgt dafür, dass der Fronttriebler auch bei einem starken Tritt auf das Gaspedal auf Kurs bleibt. Der 1.400 Kilogramm leichte Kompakt-Racer verfügt zwar nicht über die sonst mittlerweile üblichen adaptiven Dämpfer, bringt aber dennoch ein ziemlich straff abgestimmt Fahrwerk mit, das trotzdem alltagstauglich sein soll und zugleich hohe Kurvengeschwindigkeiten zulässt.

Bilder: © Peugeot

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]