Audi Q3: Zweite Generation vom Kompakt-SUV kommt im Herbst

Nach sieben Jahren am Markt wird es beim Kompakt-SUV Audi Q3 so langsam Zeit für die zweite Generation. Die kommt nun im Herbst 2018 mit einigen Innovationen vorgefahren. Die um zehn Zentimeter angewachsene, neue Modellgeneration kommt mit einer aus der Oberklasse adaptierten Innenausstattung und zeitgemäßen Assistenzsystemen daher. Alle Details zur Ausstattung und den Motoren bekommt ihr in unseren News.

Wenn es nach den Vorstellungen von Produktmanager Jochen Kappler geht, so wird der Kompakt-SUV Audi Q3 mehr und mehr zum Familienauto. Die zweite Generation hat um zehn Zentimeter in der Länge zugelegt und kommt im Herbst 2018 auf den Markt. Auch beim Radstand ging es um 7,8 Zentimeter auf jetzt 2,68 Meter nach oben. Und auch dank einer um 15 Zentimeter verschiebbaren Rückbank gibt es jetzt mehr Platz auf allen Plätzen und auch mehr Volumen im Kofferraum.

Audi Q3_2018_01

Wird die Rücksitzbank, die drei Passagieren bequem Platz bieten kann, in die komfortabelste Position gebracht, passen mit 530 Litern immerhin 70 Liter mehr als bisher hinter die Rückbank. Wird die hintere Sitzreihe ganz nach vorne geschoben, sind es bereits 675 Liter und wenn die Rücksitzbank dann noch komplett umgeklappt wird, sind bis zu 1.525 Liter möglich (bisher: 1.365 Liter).

Audi Q3_2018_02

Bei der Innenausstattung soll man sich schon fast wie in einem Oberklasse-Fahrzeug fühlen: Das nun digitale Kombiinstrument ist in der Basis bereits 10,25 Zoll groß und kann gegen Aufpreis auf 12,3 Zoll Bildschirmdiagonale erweitert werden. Wer das aufpreispflichtige MMI Radio Plus bestellt, für den gibt es dann in der Mittelkonsole ein weiteres Display mit 8,8 Zoll Durchmesser, das auf bis zu 10,1 Zoll anwachsen kann, wenn die Navigation Plus geordert wird. Der bisherige Dreh-Rückstellknopf in der Mittelkonsole wird von moderner Touch-Bedienung abgelöst. Bei den Assistenzsystemen sind jetzt der Kollisionsverhinderer und der Spurverlassenswarner serienmäßig immer mit dabei. Gegen Aufpreis gibt es zudem den Adaptiven Fahrassistenten, welcher dabei hilft, den Fahrer auf langen Strecken beim Bremsen, Beschleunigen und Spurhalten zu entlasten.

Audi Q3_2018_03

Bei der Einführung der neuen Q3-Generation gibt es zunächst drei Benziner und einen Diesel. Ein 150 PS starker 1,5-Liter-Vierzylinder-Benziner (35 TFSI) mit Zylinderabschaltung bildet die Basis. Für mehr Power gibt es den 40 TFSI mit zwei Liter Hubraum und 190 PS sowie den 45 TFSI mit 230 PS. Nur der Basisbenziner kommt noch mit Frontantrieb daher, der wahlweise mit manuellem Schalt- oder Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden kann. Bei den stärkeren Modellen gibt es stets Allrad und eine schnell schaltende Siebengang S tronic. Als Selbstzünder steht zur Markteinführung nur der 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel 35 TDI mit 150 PS zur Auswahl. Er soll später durch eine 190 PS starke Version des gleichen Motors, dann als 40 TDI, ergänzt werden. Die Preise für die neue Q3-Generation sind bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]