Audi Q3: Zweite Generation vom Kompakt-SUV kommt im Herbst

Nach sieben Jahren am Markt wird es beim Kompakt-SUV Audi Q3 so langsam Zeit für die zweite Generation. Die kommt nun im Herbst 2018 mit einigen Innovationen vorgefahren. Die um zehn Zentimeter angewachsene, neue Modellgeneration kommt mit einer aus der Oberklasse adaptierten Innenausstattung und zeitgemäßen Assistenzsystemen daher. Alle Details zur Ausstattung und den Motoren bekommt ihr in unseren News.

Wenn es nach den Vorstellungen von Produktmanager Jochen Kappler geht, so wird der Kompakt-SUV Audi Q3 mehr und mehr zum Familienauto. Die zweite Generation hat um zehn Zentimeter in der Länge zugelegt und kommt im Herbst 2018 auf den Markt. Auch beim Radstand ging es um 7,8 Zentimeter auf jetzt 2,68 Meter nach oben. Und auch dank einer um 15 Zentimeter verschiebbaren Rückbank gibt es jetzt mehr Platz auf allen Plätzen und auch mehr Volumen im Kofferraum.

Audi Q3_2018_01

Wird die Rücksitzbank, die drei Passagieren bequem Platz bieten kann, in die komfortabelste Position gebracht, passen mit 530 Litern immerhin 70 Liter mehr als bisher hinter die Rückbank. Wird die hintere Sitzreihe ganz nach vorne geschoben, sind es bereits 675 Liter und wenn die Rücksitzbank dann noch komplett umgeklappt wird, sind bis zu 1.525 Liter möglich (bisher: 1.365 Liter).

Audi Q3_2018_02

Bei der Innenausstattung soll man sich schon fast wie in einem Oberklasse-Fahrzeug fühlen: Das nun digitale Kombiinstrument ist in der Basis bereits 10,25 Zoll groß und kann gegen Aufpreis auf 12,3 Zoll Bildschirmdiagonale erweitert werden. Wer das aufpreispflichtige MMI Radio Plus bestellt, für den gibt es dann in der Mittelkonsole ein weiteres Display mit 8,8 Zoll Durchmesser, das auf bis zu 10,1 Zoll anwachsen kann, wenn die Navigation Plus geordert wird. Der bisherige Dreh-Rückstellknopf in der Mittelkonsole wird von moderner Touch-Bedienung abgelöst. Bei den Assistenzsystemen sind jetzt der Kollisionsverhinderer und der Spurverlassenswarner serienmäßig immer mit dabei. Gegen Aufpreis gibt es zudem den Adaptiven Fahrassistenten, welcher dabei hilft, den Fahrer auf langen Strecken beim Bremsen, Beschleunigen und Spurhalten zu entlasten.

Audi Q3_2018_03

Bei der Einführung der neuen Q3-Generation gibt es zunächst drei Benziner und einen Diesel. Ein 150 PS starker 1,5-Liter-Vierzylinder-Benziner (35 TFSI) mit Zylinderabschaltung bildet die Basis. Für mehr Power gibt es den 40 TFSI mit zwei Liter Hubraum und 190 PS sowie den 45 TFSI mit 230 PS. Nur der Basisbenziner kommt noch mit Frontantrieb daher, der wahlweise mit manuellem Schalt- oder Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden kann. Bei den stärkeren Modellen gibt es stets Allrad und eine schnell schaltende Siebengang S tronic. Als Selbstzünder steht zur Markteinführung nur der 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel 35 TDI mit 150 PS zur Auswahl. Er soll später durch eine 190 PS starke Version des gleichen Motors, dann als 40 TDI, ergänzt werden. Die Preise für die neue Q3-Generation sind bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Gumpert RG Nathalie_2019_01

Gumpert RG Nathalie: Batteriesportler mit Methanol-Brennstoffzelle

Da Elektroautos gerade bei hoher Belastung immer noch eine zu geringe Reichweite haben, sind Hybridfahrzeuge für viele Hersteller derzeit noch das … [Weiter]

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]