Mercedes-Benz A-Klasse: Junger und dynamischer Kompaktwagen

Die neue Mercedes-Benz A-Klasse wurde vor kurzem in Amsterdam vorgestellt. Und was die Stuttgarter da auf die Räder gestellt haben, hat nichts mehr mit dem Image des Rentnerfahrzeuges zu tun, dass dem Kompaktwagen noch vor wenigen Jahren anhaftete. Auf der Bühne steht jetzt ein junger und dynamischer Wagen, der sich um eine Vormachtstellung im Kompakt-Segment bewirbt. Erste Bilder und alle Details gibt es für euch in unseren News.

Er ist nicht nur jünger und dynamischer, sondern eben auch größer geworden: der Kompaktwagen Mercedes-Benz A-Klasse. Das ab Frühjahr 2018 erhältliche Modell hat beim Radstand, beim Kofferraumvolumen sowie bei Schulter-, Ellenbogen- und Kopffreiheit zugelegt. Beim Kofferraum-Inhalt ging es um 29 Liter auf jetzt 370 Liter nach oben, die Kofferraumöffnung ist um 20 Zentimeter größer geworden und insgesamt ist das Fahrzeug um knappe 12 Zentimeter auf 4,42 Meter Länge angewachsen.

Mercedes-Benz A-Klasse_2018_01

Unter der Haube werden zum Marktstart zunächst drei neue Vierzylinder im Angebot sein: Da wären der 1,4-Liter-Benziner A 200 mit 163 PS und Zylinderabschaltung in Verbindung mit dem 7-Gang-DCT-Getriebe, der A 250 mit zwei Litern Hubraum und 224 PS sowie der Diesel A 180 d an, der aus 1,5 Litern Hubraum 116 PS mobilisiert und mit nur knapp vier Litern Diesel-Verbrauch auf 100 Kilometern glänzen will.

Mercedes-Benz A-Klasse_2018_02

Der kleinere Benziner soll nur 5,1 Liter auf 100 km verbrauchen, soll in acht Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h sprinten und soll eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h erreichen können. Auf Wunsch sind für die Fahrzeuge auch das weiter entwickelte Allradsystem 4Matic und ein 15 Millimeter tiefer gelegtes Fahrwerk mit verstellbaren Dämpfern zu haben.

Mercedes-Benz A-Klasse_2018_03

Im Innenraum gibt es die so genannte „Mercedes-Benz User Experience“ (MBUX), ein individualisierbares Multimediasystem mit 3-D-Grafiken sowie neuen und verbesserten Connect-Diensten. Die Dienste umfassen unter anderem die Navigationsfunktionen auf Basis von Car-to-X-Kommunikation, die Fahrzeugortung und eine Nachricht, falls das geparkte Auto angerempelt oder abgeschleppt wurde. Eine Hutze auf dem Armaturenbrett sucht man vergeblich, denn hier ist nun das freistehende Widescreen-Display, das es in drei verschiedenen Formaten geben wird, zu finden. Eine so genannte Spontanablage in der Mittelkonsole vor dem Schalthebel soll mehr Ablageflächen schaffen. Preise für den neuen Kompakten wurden bislang nicht genannt.

Bilder: © Daimler AG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]