Opel Insignia GSi: Ein großer Name kehrt zurück

Die Baureihe der sportliche GSi-Modelle der Rüsselsheimer ist legendär: Allen voran das Kult-Mobil Manta. Mit dem Opel Insignia GSi kehrt der große Name nun zurück. Der Sportler kann wahlweise von einem BiTurbo-Diesel oder einem Turbo-Benziner befeuert werden. Alle Infos und die Preise bekommt ihr in diesem Artikel.

GSi gegen GTI – ein ewiges Duell, was mit dem Manta Mitte der 1980er Jahre wohl seinen Höhepunkt erlebte. Lange war es ruhig um die Sport-Versionen der Opel-Baureihen, doch nun kehrt mit dem Opel Insignia GSi ein großer Name zurück. Das Fahrzeug kann ab sofort bestellt werden. Die Limousine „Grand Sport“ startet jetzt bei 45.595 Euro. Wer den Kombi „Sports Tourer“ fahren will, muss noch einmal genau 1.000 Euro obendrauf legen.

Opel Insignia GSi Sports Tourer_2017_01

In der Limousine tankt man für den 210 PS starken Einstiegsmotor Diesel. Der Zweiliter-BiTurbo-Selbstzünder bringt sein maximales Drehmoment von 480 Nm bereits bei 1.500 U/Min auf die Kurbelwelle. Wer noch mehr Power will, für den gibt es den ab 47.800 Euro erhältlichen Grand Sport mit einem 260 PS starken Zweiliter-Turbobenziner. An beide Motoren wird eine Achtgang-Automatik angeflanscht, das sich wahlweise auch per Lenkrad-Paddel schalten lässt. Zudem verfügen beide Versionen über adaptiven Allradantrieb mit Torque-Vectoring, auf den 20-Zoll-Alus stecken extra griffige Michelin Pilot Sport 4 S-Reifen, es gibt eine Tieferlegung um 10 Millimeter sowie ein besonders dynamisch abgestimmtes FlexRide-Chassis.

Opel-Insignia-GSi_2017_02

Der starke Otto-Motor beschleunigt den GSi in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Erst bei 250 km/h wird elektronisch abgeriegelt. Das Triebwerk soll sich auf 100 Kilometern mit 8,6 Litern begnügen. Beim Diesel beträgt dieser Wert sogar nur 7,3 Liter/100 km.

Bilder: © Opel

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_mitsubishi-l200__vorschau

Mitsubishi L200 – Neuer Offroad-Pick-up für den Profi-Einsatz

Schnittiges Design und hohe Geländegängigkeit. Der neue Mitsubishi L200 ist ein robustes Nutztier für Feld, Wald und Baustelle. Wir sind auf eine … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]