Hyundai i30 Fastback startet ab 22.200 Euro

Nach der Limousine und dem Kombi folgt nun der Fünftürer Hyundai i30 Fastback, der bereits ab 22.200 Euro startet. Die elegant-sportliche Schrägheckvariante kann ab sofort bestellt werden und soll mit umfangreichen Assistenzsystemen für beste Sicherheit sorgen. Das in den drei umfangreich ausgestatteten Ausstattungslinien Trend, Style und Premium erhältliche Modell wird dann ab Januar 2018 ausgeliefert.

Der neue Hyundai i30 Fastback überzeugt durch seine schwungvolle Dachlinie, die bogenförmig bis in den integrierten Heckspoiler übergeht. Im Vergleich zum Steilheck fallen beim Schrägheck die um 30 Millimeter niedrigere Fahrzeughöhe und die um 110 Millimeter auf 4,45 Meter Länge gestreckte Karosserie auf.

Hyundai_i30_Fastback_2018_01

Beim Fünftürer-Coupé setzt man auf drei Ausstattungslinien: Trend, Style und Premium. In der Basisversion Trend, die ab 22.200 Euro startet, gibt es unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Einparkhilfe hinten, Sitzheizung vorn, Klimaanlage und beheizbarem Lederlenkrad. Für eine zeitgemäße Innenausstattung sorgen die Soundanlage mit USB- und AUX-Anschluss ebenso wie eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und die elektrischen Fensterheber vorne und hinten. Eine serienmäßige Sicherheitsausstattung bieten der aktive Spurhalteassistent, der Aufmerksamkeitsassistent sowie die bis Tempo 75 wirkende City-Notbremsfunktion.

Hyundai_i30_Fastback_2018_02

Wer das Fahrzeug mit Zwei-Zonen-Klimaanlage, DAB-Radio mit Fünf-Zoll-Farb-Display, Rückfahrkamera, LED-Rückleuchten und 18-Zoll-Leichtmetallrädern haben will, muss zur mindestens 24.450 Euro teuren Version Style greifen. In der Top-Ausstattung Premium gibt es ab 27.450 Euro unter anderem auch noch das schlüssellose Smart-Key-System mit Start-/Stopp-Knopf, Voll-LED-Scheinwerfer sowie bei den Modellen mit Doppelkupplungsgetriebe eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage. Abgerundet wird das Ausstattungspaket durch den autonomen Notbremsassistent inklusive Frontkollisionswarner (bis 180 km/h) und Fußgängererkennung (bis 64 km/h aktiv), den Totwinkel- und Fernlichtassistent sowie die Verkehrszeichenerkennung, die Einparkhilfe vorn, den Regensensor und den Querverkehrswarner.

Hyundai_i30_Fastback_2018_03

Leider ist die Motorenauswahl ziemlich dünn, denn zum Marktstart gibt es vorerst nur zwei Direkteinspritzer-Benziner: einen 1,0-Liter-Dreizylinder mit 120 PS sowie einen 140 PS starker 1,4-Liter-Vierzylinder. Dabei lässt sich der stärkere Motor optional gegen 1.900 Euro Aufpreis auch mit einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) kombinieren.

Bilder: © Hyundai

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]