Mercedes CLS: Weltpremiere für das Viertürer-Coupé in L.A.

Die nunmehr dritte Generation vom Viertürer-Coupé Mercedes CLS feierte jetzt in L.A. seine Weltpremiere. Dabei gab es nicht nur einen Ausblick auf den bis zu 367 PS starken C257, sondern eben auch auf die neue Designlinie der Stuttgarter, die künftig noch viel mehr Modelle der schwäbischen Marke schmücken dürfte. Alle Details zum ab März 2018 erhältlichen Coupé von Mercedes-Benz bekommt ihr in unseren News.

Der Mercedes CLS ist für Viele die wohl schönste Alternative zwischen der E-Klasse und der S-Klasse. Das hat sich wohl auch bei der dritten Generation vom Viertürer-Coupé, das jetzt in L.A. seine Weltpremiere feierte, nicht geändert. Die nach vorne geneigte Front wird von einem breiten Diamant-Grill sowie den schmalen Scheinwerfern dominiert. An der Seite fallen vor allem die überspannte Bordkante, die flache Seitenscheibenlinie und das geduckte Greenhouse auf. Die muskulös ausgeprägte hintere Schulterlinie geht mit einem fließenden Übergang in das flache Heck über. Dort fallen dann unter anderem die zweiteiligen Heckleuchten, die in den Stoßfänger ausgelagerten Rückstrahler, die Platzierung des Kennzeichens im Stoßfänger und der mittig im Heckdeckel angeordnete Stern auf.

Mercedes-Benz CLS Coupé Edition 1_2018_01

Die Motorenpalette des sportlichen E-Klasse-Ablegers umfasst zunächst drei Motoren aus der neu entwickelten Reihensechszylinder-Familie. Das vorläufige Einstiegstriebwerk ist dabei ein 286 PS starker Diesel (CLS 350 d). Darüber gibt es den CLS 400 d, einen Diesel mit 340 PS. Das Top-Triebwerk samt 48-Volt-Bordnetz ist vorerst ein 367 PS leistender Sechszylinder-Benziner (CLS 450). Er ist als sogenannter Mild-Hybrid ausgeführt und bekommt bei Bedarf Unterstützung (bei Mercedes als EQ Boost bezeichnet) von einem 22 PS starken Elektromotor. Dann kommen zu den serienmäßigen 500 Nm kurzfristig noch einmal 250 Nm als Schubunterstützung dazu.

Mercedes-Benz CLS Coupé Edition 1_2018_02

Alle drei Motoren werden zum Marktstart im März 2018 ausschließlich mit dem Allradantrieb 4Matic und einem Automatik-Getriebe zu haben sein. Beim Fahrwerk kann der Kunde allerdings wählen zwischen den serienmäßigen Stahlfedern, den gegen Aufpreis erhältlichen adaptiven Dämpfern (Dynamic Body Control) und dem Luftfahrwerk als Top-Option (Air Body Control). Bei den Assistenzsystemen wird viel von der S-Klasse übernommen: Neben den üblichen Helfern für Totwinkelüberwachung und Spurhalten gibt es einen neu programmierten Lenkassistenten: Er passt die Geschwindigkeit vor einer Kehre automatisch an. Auch ein Staupilot ist serienmäßig mit an Bord, der bei stockendem Verkehr das Lenken und das Bremsen übernimmt.

Mercedes-Benz CLS Coupé Edition 1_2018_03

Zur luxuriösen Innenausstattung zählen das 12,3 Zoll große Media-Display, die in 64 Stufen einstellbare Ambiente-Beleuchtung inklusive beleuchteter Lüftungsdüsen, die Mercedes „me connect“-Dienste und das Kommunikationsmodul mit LTE. Der Fahrer kann im volldigitalen Cockpit die Inhalte je nach Bedarf und Fahrsituation anpassen. Im Innenraum des Coupés finden jetzt erstmals fünf Personen Platz. Der Kofferraum soll ein Volumen von 520 Litern bieten. Zu den Preisen schweigt man sich bislang noch aus.

Bilder: © Daimler AG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]