Mercedes A-Klasse 2018: So sieht es im neuen Digital-Cockpit aus

2018 kommt die neue Generation der Mercedes A-Klasse auf den Markt. Die Entwickler lüften nach und nach den Vorhang und zeigen uns nun erst einmal, wie es im neuen Digital-Cockpit des Kompaktwagens aussieht. Erste Einblicke gibt es für euch in unseren News.

2018 wird die neue Mercedes A-Klasse (W177) auf den Markt kommen und wir haben für euch hier schon einmal einen ersten Einblick in das neue Digital-Cockpit. Dabei wird deutlich: jede Menge neue Digitaltechnik. Analoge Instrumente sucht man hier vergebens, denn schon die Basis ist mit digitalem Kombiinstrument und breitem Infotainment-Display ausgestattet. In den höheren Ausstattungslinien werden die Displays dann lediglich größer – Variationen zwischen 7 und 10,25 Zoll sind möglich. Bislang war ein derartiges Widescreen-Cockpit nur für die E-Klasse und die S-Klasse erhältlich.

Mercedes-Benz A-Klasse, W177

Die bei Anzeigetafeln bislang übliche Hutze über Tacho und Drehzahlmesser entfällt vollständig. Für gute Sicht auch bei starker Sonneneinstrahlung soll eine spezielle Folie sorgen, welche auf den Instrumententafeln aufgeklebt wird. Wie es auf den ersten Fotos aussieht, dürfte auch ein großer Kritikpunkt, der bei den Vorgängerversionen noch bestand, ausgeräumt wurden sein, denn jetzt scheint der Fahrer endlich eine bessere Rundumsicht zu haben. Einen kleinen Zuwachs gibt es dann beim Kofferraumvolumen, wo es ab kommendem Jahr 370 statt 341 Liter (W176) geben wird. Und die neuen zweigeteilten Rückleuchten sorgen dafür, dass nun auch die Kofferraumöffnung um 20 Zentimeter vergrößert werden konnte. Für die Passagiere soll es für Ellenbogen, Kopf und Schultern etwas mehr Bewegungsfreiheit geben. Sobald es wieder etwas Neues vom Kompaktmodell der Stuttgarter zu berichten gibt, erfahrt ihr es hier sofort.

Bilder: © Daimler AG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]