Škoda Fabia 2018: Kleiner Tscheche künftig ohne Diesel

Den Kleinwagen Škoda Fabia gibt es im Modelljahr 2018 nur noch ohne Diesel. Damit hat nun erstmals eine Marke aus dem VW-Konzern die Abkehr vom Selbstzünder verkündet. Der Grund dafür, dass der kleine Tscheche künftig nur noch mit Otto-Motoren geliefert wird, ist natürlich das liebe Geld.

Die Abgasreinigung für den Škoda Fabia TDI wird den Konzernstrategen in Wolfsburg und Mladá Boleslav offenbar zu teuer und so gibt es den kleinen Tschechen 2018 nur künftig noch ohne Diesel. Damit zieht sich die tschechische VW-Tochter als erste Marke des Konzerns beim Thema „Dieselmotor“ zurück. Und dabei soll der Rückzug sowohl für die komplette Fabia-Modellreihe gelten, wie das Handelsblatt unter Berufung auf Marken-Chef Bernhard Maier berichtete, als auch nicht nur für einzelne europäische Märkte, sondern generell angewandt werden.

Skoda-Fabia_2018_01

Da die Abgasgrenzwerte auch zukünftig noch viel strenger werden, sieht man sich aus finanziellen Gründen nun gezwungen, auf den Selbstzünder im Portfolio zu verzichten. Der Konzern verbaut beispielsweise beim Diesel-Polo, einem Schwestermodell des Fabia, sogenannte SCR-Katalysatoren. Um den Stickoxidausstoß zu reduzieren, wird dort eine ammoniakhaltige Flüssigkeit („AdBlue“) eingespritzt. Damit wird zwar der Schadstoffausstoß gesenkt, aber diese Methode ist auch wesentlich teurer, so dass ein in der Leistung vergleichbarer Benziner bereits heute rund 2.000 Euro mehr kostet als sein Diesel-Pendant. Ein Abstand, der sich durch die deutlich aufwändigere Abgasreinigung auch noch einmal weiter vergrößern würde, zumal der kleine Tscheche auch noch auf der alten PQ-Plattform basiert und für den Einbau des SCR-Systems erst aufwändig umgerüstet werden müsste. So fallen im neuen Modelljahr die beiden Diesel-Aggregate mit 99 und 105 PS weg, so dass dann wohl nur noch drei Benziner im Angebot sein werden.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

20190702_101707

Gebrauchtreifentests für mehr Transparenz: Wie sicher sind Reifen mit Mindestprofil?

Der Reifenkauf ist keine einfache Sache, doch seit 2012 können Verbraucher bestimmte Kriterien mit Hilfe des Reifenlabels vergleichen. Diese Kriterien … [Weiter]

Lackierung "Encre-Blau"

Ein Design-SUV mit Attitude: Der neue DS 7 Crossback Puretech 180 im Alltagstest

Außergewöhnliches Design und top gestylt bis unter die Motorhaube. Dieser besondere Franzose hat Stil. Doch was steckt sonst noch in dem … [Weiter]

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]