Opel Vivaro zukünftig auch als Tourer und Combi+

Die Hessen erweitern die Formenpalette beim Opel Vivaro um zwei neue Modelle: Den Großraum-Transporter gibt es zukünftig auch als Tourer und Combi+, womit die Konzernstrategen auch gleich auf neue Käuferschichten abzielen. Im Fokus stehen bei den neuen Varianten nicht mehr nur der Transport von Waren, sondern eher die komfortable Mobilität von bis zu neun Personen und innovative Business-Anwendungen.

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt/Main (12.-24.9.2017) gibt es gleich zwei neue Varianten vom Opel Vivaro zu sehen: Demnächst können die beiden flexiblen Passagiervarianten Tourer und Combi+ dann bestellt werden. Bei der Tourer-Version legt man den Fokus besonders auf die Nutzung als komfortable Business- und Reise-Lounge.

Opel Vivaro Tourer_2017_01

Dafür baut man in das neue flexible VIP-Shuttle unter anderem eine auf Schienen verschiebbare zweite Sitzreihe mit drei Plätzen und Armlehnen an den Außenseiten. Damit den Passagieren der Zutritt zur hintersten Sitzreihe so einfach wie nur möglich gemacht wird, können die äußeren Sitze ganz einfach per Easy-Entry-Funktion nach vorne geklappt werden. Für einen noch schnelleren Einstieg kann der Tourer auch mit einer zweiten Schiebetür bestellt werden.

Opel Vivaro Tourer_2017_03

Soll der Innenraum auch einmal für ein kleines Meeting in der mobilen Business-Lounge verwendet werden, so lässt sich die zweite Sitzreihe auf Wunsch einfach um 180 Grad drehen und eine Vis-à-vis-Sitzanordnung entsteht. Für die zweite Reihe können optional auch zwei 360-Grad-Drehsitze, auf Wunsch auch in Leder und mit Klapptisch, geordert werden. Und weil man für ein Meeting natürlich auch Laptop und andere mobile Geräte braucht, verfügt der Business-Vivaro über zwei USB-Eingänge und eine 220-Volt-Steckdose (bis 300 Watt) in der zweiten Reihe. Abgerundet wird die Ausstattung vom Business-Abteil durch LED-Deckenleuchten sowie eine Klimaanlage.

Opel Vivaro Tourer_2017_02

Mit dem Combi+ kommt dann das Fahrzeug für etwas handfestere Einsätze, wie beispielsweise den Personaltransport am Flughafen oder zur nächsten Baustelle. Die mit bis zu neun Sitzen ausgestattete Version ist ein Komfort-Upgrade zum bereits bekannten Combi. Neu in der Combi+-Version ist unter anderem ein sechsfach einstellbarer Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze und Armlehne, ein Lederlenkrad, die Armlehnen für die Rückbänke sowie eine klappbare dritte Bank. Die zweite und dritte Sitzreihe können ohne den Einsatz von Werkzeug leicht ausgebaut werden. Zudem können Schiebefenster, optionale Fußraumteppiche und auf Wunsch auch eine zweite seitliche Schiebetür geordert werden. Bei den konkreten Preisen und Terminen für den Marktstart halten sich die Rüsselsheimer noch zurück.

Bilder: © Opel

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Gumpert RG Nathalie_2019_01

Gumpert RG Nathalie: Batteriesportler mit Methanol-Brennstoffzelle

Da Elektroautos gerade bei hoher Belastung immer noch eine zu geringe Reichweite haben, sind Hybridfahrzeuge für viele Hersteller derzeit noch das … [Weiter]

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]