Suzuki Swift Sport: Dynamisches Leichtgewicht

Auf der IAA 2017 in Frankfurt am Main wird im September mit dem neuen Suzuki Swift Sport ein dynamisches Leichtgewicht vorgestellt. Was wir bereits über die Sportversion der mittlerweile sechsten Swift-Generation wissen, erfahrt ihr in unseren News.

Sportliche Kleinwagen haben bei den Japanern schon eine lange Tradition. Geringes Gewicht und eine mehr als ausreichende Motorleistung lassen die Fans der kleinen Kurvenflitzer höherschlagen. Im September 2017 kommt auf der IAA mit dem Suzuki Swift Sport ein weiteres Modell dazu. Vor der Premiere gibt es für euch ein offizielles Foto und einige Ausstattungsdetails. Bei den technischen Daten halten sich die Japaner aber leider noch zurück. Allerdings ist wohl davon auszugehen, dass der 1,6-Liter-Saugbenziner mit 136 PS aus dem Vorgänger ausgedient haben dürfte. Die Leistung im neuen Sport-Swift dürfte wieder etwas darüber liegen. Denkbar wäre beispielsweise der 1,4-Liter-Turbobenziner mit 140 PS aus dem Vitara.

Suzuki Swift Sport_2017_01

Das dynamische Leichtgewicht hat auch ordentlich abgespeckt. Wog der Vorgänger noch 1.120 Kilogramm, so besteht bei der neuen Variante durchaus die Möglichkeit, dass die 1.000-Kilogramm-Marke unterboten wird, denn schon in der Basisversion haben die Entwickler 120 Kilogramm einsparen können. Beim Styling hat man den Neuen mit sportlichen Ambitionen nur dezent und behutsam nachgeschärft. Ein Wabengitter im Kühlergrill sowie eine Frontschürze mit zusätzlicher Spoilerlippe sind da noch die auffälligsten Merkmale. Dunkel hinterlegte Scheinwerfer, schwarze Seitenschwelleraufsätze, 17-Zoll-Leichtmetallräder, dunkel getönte Heckscheiben und ein grellgelber Außenlack sind weitere dezente Akzente der Sport-Optik. Die Vorgänger-Version war als Dreitürer noch ab 18.500 Euro zu haben. Der Neue dürfte dann wohl etwas darüber liegen. Sobald es News zum neuen Nippon-Sportpaket gibt, erfahrt ihr es hier sofort.

Bilder: © Suzuki

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]