Fiat Panda City Cross: Kleiner Crossover ohne Allrad

Die Italiener ordnen das Angebot beim Kleinstwagen neu: Mit dem Fiat Panda City Cross kommt ein kleiner Crossover ohne Allrad auf den Markt. Er kommt zwar mit aggressiver Offroad-Optik daher, ist aber leider nur mit Frontantrieb zu haben. Allerdings hält die aufgefrischte Panda-Angebotspalette dann doch noch ein Allrad-Häppchen bereit.

Ein Kleinstwagen für nicht allzu anspruchsvolle Hobby-Rinderzüchter und Winzer dürfte der neue Fiat Panda City Cross werden. Vorausgesetzt, sie wohnen und arbeiten nicht in allzu steilem und schroffem Gelände, denn der kleine Crossover kommt leider ohne Allrad daher. Für Vortrieb sorgt in der Basisvariante ein 69 PS starker 1,2-Liter-Benziner, den es bereits ab 13.490 Euro geben wird. Für mehr Power gibt es ab 16.590 Euro einen 95 PS leistenden 1,3-Liter-Turbodiesel. Beide Aggregate übertragen ihre Kraft aber eben nur an die Vorderachse.

Fiat Panda City Cross_2017_01

Damit dennoch Offroad-Optik für den nötigen Respekt auf der Straße sorgt, hat man in Wagenfarbe gehaltene Einsätze im vorderen und hinteren Stoßfänger sowie in den Karosserieflanken montiert. Schwarz lackierte Abdeckkappen der Außenspiegel, die Türgriffe und die Dachreling runden die Gelände-Optik ab.

Fiat Panda City Cross_2017_02

Im Innenraum gibt es eine graue Armaturentafel, mattschwarz hinterlegte Instrumente sowie Sitzbezüge aus einem Mix von schwarzem und grauem Stoff mit seitlichen Applikationen in schwarzem Leder.

Fiat Panda City Cross_2017_03

Wer den Panda dennoch nicht ohne Allradantrieb will, der greift zum Panda 4×4 Wild, der die bisherige Variante Panda 4×4 ablösen wird. Dort stehen dann ein 85 PS starker 0,9-Liter-Benziner und ein 1,3-Liter-Diesel mit 95 PS zur Auswahl. Zu den äußeren Merkmalen der Allrad-Version zählen die schwarz lackierten 15-Zoll-Felgen mit Radnabenkappen, die ein 4×4-Logo tragen, sowie schwarz lackierte Abdeckkappen der Außenspiegel und Türgriffe. Die Preise für die schwächere Allrad-Version starten bei 15.990 Euro, die für die stärkere Variante beginnen bei 17.690 Euro.

Bilder: © Fiat

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]