Dacia Logan MCV Stepway: Höhergelegter Kombi startet bei 12.200 Euro

Mit dem Dacia Logan MCV Stepway kommt nun ein um fünf Zentimeter höhergelegter Kombi mit optischer SUV-Anmutung für mindestens 12.200 Euro auf den Markt. Damit kostet der Nutzwert-Kombi erst einmal deutlich mehr als das Basis-Modell, bringt dafür aber auch mehr als nur die bloße Offroad-Optik mit.

Kostet die Logan-Basis, welche die rumänische Renault-Tochter als „Deutschlands günstigsten Kombi“ bewirbt, nur 7.990 Euro, so sind die mindestens 12.200 Euro für den höhergelegten Kombi Dacia Logan MCV Stepway doch schon ein üppiger Aufpreis. Allerdings gibt es beim neuen Offroad-Kombi auch mehr als nur ein paar Plastikplanken. Der Offroad-Dacia wird immer in der Celebration-Ausstattung zum Kunden rollen und bringt somit ab Werk unter anderem schon Klimaanlage, Einparkhilfe und Navigationssystem mit Touchscreen mit. Zudem erhöht sich die Bodenfreiheit um 50 auf 174 Millimeter. Auf Wunsch rollt der neue Allrounder auf attraktiven Designrädern im 16-Zoll-Format zu den Kunden und kann in den beiden exklusiven Lackierungen Adria-Blau und Island-Grau geliefert werden.

Dacia-Logan-MCV-Stepway_2017_01

Für den Vortrieb sorgen zwei Turbomotoren: Entweder der Dreizylinder-Benziner TCe 90 mit 0,9 Litern Hubraum und einem Durchschnittsverbrauch von nur 5,1 Litern oder der Vierzylinderdiesel dCi 90 (vier Zylinder, 1,5 Liter Hubraum), der nur 3,9 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen soll. Optional kann anstatt der manuellen Fünfgang-Schaltung auch das automatisierte Getriebe Easy-R verbaut werden. Ab Werk sind beide 90-PS-Aggregate serienmäßig mit Start- und Stoppsystem sowie dem Energy Smart Management, das beim Bremsen und im Schubbetrieb die Bewegungsenergie nutzt, ausgestattet. Beide Triebwerke beschleunigen den Offroad-Dacia auf bis zu 170 km/h.

Bilder: © Dacia

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]