BMW M550d xDrive: Sechszylinder-Diesel mit 400 PS

Mit dem Sechszylinder-Diesel mit 400 PS röhrt nun der dickste Diesel der Münchener im neuen BMW M550d xDrive. Vier Turbos stacheln den 3,0-Liter-Reihensechser, der sowohl für den Kombi, als auch für die Limousine erhältlich sein wird, ordentlich an. Alle Details gibt es für euch in unseren News.

Ein Sechszylinder-Diesel mit 400 PS soll die Herzen der BMW-Fans höher schlagen lassen. Der 3,0-Liter-Reihensechser arbeitet im neuen BMW M550d xDrive und entlässt dort satte 760 Nm maximales Drehmoment in die Freiheit, die bereits zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen anliegen. Schon bei einer Drehzahl von 1.000 U/Min liegen starke 450 Nm an, so dass auch von unten heraus ordentlich Druck kommt.

BMW-M550d-xDrive_2017_01

Möglich machen das vier Turbos, welche den flotten Bayern, den es sowohl als Limousine, als auch als Kombi gibt, eine starke Portion Extra-Luft verpassen. In Verbindung mit dem hinterradbetonten Allradantrieb schieben die starken sechs Töpfe den BMW in nur 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo. Der Kombi braucht für dieselbe Disziplin 0,2 Sekunden länger. Beide Karosserieversionen bekommen allerdings bereits bei 250 km/h den elektronischen Riegel vorgeschoben.

BMW-M550d-xDrive_2017_02

Für eine zügige Kraftübertragung ist die bekannte Achtgang-Steptronic der M GmbH mit sportlicher Abstimmung verantwortlich. Ein M Sportfahrwerk ist dafür verantwortlich, dass der Bayer 10 Millimeter näher an den Asphalt rückt. Die serienmäßig verbaute, sogenannte Integral-Aktivlenkung, sorgt dafür, dass die Hinterräder bei hoher Geschwindigkeit gleichsinnig und bei niedrigen entgegen den Vorderrädern mitlenken. Somit soll in schnellen Kurven die Stabilität, in langsamen die Wendigkeit, verbessert werden.

BMW-M550d-xDrive_2017_03

Den Verbrauch hat man ab Werk bei der Limousine mit 5,9 Litern angegeben. Der Touring schluckt noch einmal 0,3 Liter mehr. Die Limousine soll Ende Juli 2017 zu den Händlern rollen. Bei den Preisen hält man sich in der Münchener Firmenzentrale noch zurück. Die mindestens 82.700 Euro, die für den Benziner M550i xDrive abgerufen werden, dürften beim Diesel allerdings nicht ganz reichen.

Bilder: © BMW

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]