Jaguar F-Pace, XE und XF: Neue Benziner und Diesel

Im neuen Modelljahr gibt es für die Modelle Jaguar F-Pace, XE und XF neue Benziner und Diesel, die sparsamer sein sollen und zugleich eine bessere Performance bieten sollen. Zudem gibt es jetzt auch noch einige Erweiterungen bei der Ausstattung.

Für alle drei Baureihen, Jaguar F-Pace, XE und XF, gibt es zwei neue Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 200 PS und 320 Nm (als „20t“ bezeichnet) und 250 PS und 365 Nm (als „25t“ bezeichnet). Die Preise für den XE 20t starten bei 36.960 Euro, der XE 25t kostet mindestens 41.160 Euro (AWD: ab 43.760 Euro). Den F-Pace 25t gibt es ab 51.160 Euro, der XF 20t beginnt bei 45.060 Euro, den XF 25t ab 48.560 Euro. Die ebenfalls erhältliche AWD-Variante kostet 2.600 Euro zusätzlich.

2,0-Liter-Benziner der Ingenium-Motorengeneration von Jaguar_2ß17_01

Für den XF und den F-Pace gibt es auch einen neuen Zweiliter-Vierzylinder-Biturbodiesel mit 240 PS und maximal 500 Nm Drehmoment. Die als F-Pace 25d bezeichnete Version gibt es ab Werk mit Allradantrieb und 8-Gang-Automatikgetriebe zu Preisen ab 52.860 Euro. Für einen XF 25d muss man mindestens 49.360 Euro (AWD: 51.960 Euro) hinblättern. Schon aus anderen Baureihen bekannt, gibt es den Zweiliter-Turbodiesel mit 163 PS und 380 Nm nun auch für den F-Pace. Die Preisliste beginnt hier bei 43.560 Euro. Der im Jaguar XE S eingesetzte 3.0 Liter-V6-Kompressor bekommt im neuen Modelljahr 40 PS mehr und leistet nun 380 PS. Die Preise für das Topmodell der Baureihe starten bei 56.760 Euro.

Jaguar XE_2017_01

Auch bei den Ausstattungsfeatures gibt es im Modelljahr 2018 einige Neuerungen: So gehören ein konfigurierbarer Dynamic Modus im XE und im XF, neue Fahrassistenzsysteme wie Kollisionswarner und eine erweiterte Parkhilfe zum Ausstattungsumfang. Die Kofferräume aller drei Baureihen lassen sich jetzt per Gestensteuerung öffnen und schließen, es gibt das neue InControl Infotainmentsystem und der XE wird mit einem größeren TFT-Display ausgestattet.

Bilder: © Jaguar

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin5th / 6th November 2018Photo: Drew Gibson

Aston Martin DBX: Erstes SUV der Marke kommt Ende 2019

Das SUV-Segment boomt und so kommen auch die Engländer an den großen Kraftprotzen nicht vorbei. Ende 2019 kommt nun mit dem Aston Martin DBX das erste … [Weiter]

Aston Martin DBS 59_2019_01

Aston Martin DBS 59: Hommage an Sieg in Le Mans

1959 feierten die Engländer einen Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und damit wohl einen der größten Motorsport-Erfolge in der … [Weiter]

McLaren Speedtail_2019_02

McLaren Speedtail: 1.050 PS für den F1-Nachfolger

Endlich ist er da, der bereits 2016 angekündigte F1-Nachfolger. Der McLaren Speedtail wird mit seinen 1.050 PS und dem Top-Speed von 403 km/h zum … [Weiter]