Jaguar F-Pace, XE und XF: Neue Benziner und Diesel

Im neuen Modelljahr gibt es für die Modelle Jaguar F-Pace, XE und XF neue Benziner und Diesel, die sparsamer sein sollen und zugleich eine bessere Performance bieten sollen. Zudem gibt es jetzt auch noch einige Erweiterungen bei der Ausstattung.

Für alle drei Baureihen, Jaguar F-Pace, XE und XF, gibt es zwei neue Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 200 PS und 320 Nm (als „20t“ bezeichnet) und 250 PS und 365 Nm (als „25t“ bezeichnet). Die Preise für den XE 20t starten bei 36.960 Euro, der XE 25t kostet mindestens 41.160 Euro (AWD: ab 43.760 Euro). Den F-Pace 25t gibt es ab 51.160 Euro, der XF 20t beginnt bei 45.060 Euro, den XF 25t ab 48.560 Euro. Die ebenfalls erhältliche AWD-Variante kostet 2.600 Euro zusätzlich.

2,0-Liter-Benziner der Ingenium-Motorengeneration von Jaguar_2ß17_01

Für den XF und den F-Pace gibt es auch einen neuen Zweiliter-Vierzylinder-Biturbodiesel mit 240 PS und maximal 500 Nm Drehmoment. Die als F-Pace 25d bezeichnete Version gibt es ab Werk mit Allradantrieb und 8-Gang-Automatikgetriebe zu Preisen ab 52.860 Euro. Für einen XF 25d muss man mindestens 49.360 Euro (AWD: 51.960 Euro) hinblättern. Schon aus anderen Baureihen bekannt, gibt es den Zweiliter-Turbodiesel mit 163 PS und 380 Nm nun auch für den F-Pace. Die Preisliste beginnt hier bei 43.560 Euro. Der im Jaguar XE S eingesetzte 3.0 Liter-V6-Kompressor bekommt im neuen Modelljahr 40 PS mehr und leistet nun 380 PS. Die Preise für das Topmodell der Baureihe starten bei 56.760 Euro.

Jaguar XE_2017_01

Auch bei den Ausstattungsfeatures gibt es im Modelljahr 2018 einige Neuerungen: So gehören ein konfigurierbarer Dynamic Modus im XE und im XF, neue Fahrassistenzsysteme wie Kollisionswarner und eine erweiterte Parkhilfe zum Ausstattungsumfang. Die Kofferräume aller drei Baureihen lassen sich jetzt per Gestensteuerung öffnen und schließen, es gibt das neue InControl Infotainmentsystem und der XE wird mit einem größeren TFT-Display ausgestattet.

Bilder: © Jaguar

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]