Opel Insignia Sports Tourer: Viel Platz im 5-Meter-Frachter

Viel Platz im 5-Meter-Frachter, denn beim neuen Opel Insignia Sports Tourer gibt es gleich 100 Liter mehr Ladevolumen als beim Vorgänger und damit auch mehr Stauraum als bei so manchem Konkurrenten. Bei seiner Premiere beim Genfer Autosalon 2017 (09.–19.3.2017) rollt der Kombi dann gemeinsam mit der Limousine Grand Sport auf die Bühne. Wir haben die Kombiversion für euch einmal genauer unter die Lupe genommen.

Mit 4,99 Meter Außenlänge ist die Parkplatzsuche in der Großstadt mit dem neuen Opel Insignia Sports Tourer sicher keine leichte Aufgabe, aber wer viel Stauraum braucht, ist mit dem neuen Kombi der Hessen sicher gut bedient. Viel Platz im 5-Meter-Frachter für Gepäck und die Insassen. Mit maximal 1.640 Litern Kofferraumvolumen bietet er noch einmal 110 Liter mehr als sein Vorgänger. Und auch mehr als mancher Konkurrent wie beispielsweise der Ford Mondeo Turnier oder einer Mercedes-Benz C-Klasse.

Opel Insignia Sports Tourer_2017_01

Und damit man mit schweren Einkaufstaschen bepackt nicht erst an die Heckklappe Hand anlegen muss, lässt sich diese mit einer Fußbewegung elektrisch öffnen und dann auch wieder schließen. Praktisches Zusatzfeature: Die Klappe ist mit Sensoren ausgestattet, die Hindernisse erkennen und die Kofferraumklappe rechtzeitig automatisch stoppen, bevor es Dellen im Blech gibt. Und um nicht an die Decke der Garage zu stoßen, kann die maximale Öffnungshöhe der Klappe vom Fahrer definiert werden. Ebenfalls sehr praktisch: die dreiteilig im Verhältnis 40:20:40 geteilte Rückbanklehne lässt sich per Knopfdruck entriegeln.

Opel Insignia Sports Tourer_2017_02

Bei den Motoren setzt man für den Frachter auf die gleiche Palette wie bei der Limousine. So wird es auch hier beispielsweise den bekannten 2,0-Liter-Turbobenziner (250 PS) oder einen neu entwickelten 1,5-Liter-Benziner (165 PS) geben. Zum Marktstart sollen dann weitere Motorvarianten folgen. In Verbindung mit dem Allrad wird es dann auch eine Achtstufen-Automatik geben.

Opel Insignia Sports Tourer_2017_03

Zur Ausstattung gehört unter anderem Opels LED-Matrix-Licht mit 16 LED-Segmenten pro Scheinwerfer und bis zu 400 Meter weit strahlendem Fernlicht. Bei den Assistenzsystemen fährt man beim Insignia großes Besteck auf: aktiver Spurhalte-Assistent, einen adaptiven Abstandstempomaten (ACC), eine 360-Grad-Kamera fürs Einparken, rückwärtige Sensoren, die beim Ausparken den Querverkehr erfassen sowie ein Head-up-Display. Leider wissen wir nur noch nicht, was der um bis zu 200 Kilogramm abgespeckte Kombi kosten wird. Ab Februar 2017 soll der Kombi bestellt werden können.

Bilder: © GM Company

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]